Sprungmarken

Servicenavigation

TU Dortmund

Hauptnavigation


Bereichsnavigation

IEEM-Logo

Prof. Dr. Marcus Nührenbörger: Publikationen

  • Schwarzkopf, R., Nührenbörger, M. & Mayer, C. (2018). Algebraic understanding of equalities in primary classes. In C. Kieran (Eds.), Early Algebra (195-212). Rotterdam: Springer.

  • Heß, B., Nührenbörger, M., Schwarzkopf, R., Tubach, D. (2018). 1+1 Karten. Aufgaben sortieren und ordnen, Rechenstrategien weiterentwickeln. Leipzig: Klett.

  • Häsel-Weide, U. & Nührenbörger, M. (Hrsg.) (2017). Gemeinsam Mathematik lernen – Mit allen Kindern rechnen, Vol. 144. Frankfurt am Main: Grundschulverband, darin folgende Beiträge:
  • Häsel-Weide, U. & Nührenbörger, M. (2017). Grundzüge des inklusiven Mathematikunterrichts
. Mit allen Kindern rechnen (8-23).
    Heß, B. & Nührenbörger, M. (2017). Produktives Fördern im inklusiven Mathematikunterricht (275-287).

  • Nührenbörger, M. & Unteregge, S. (2017). Aufgaben vergleichen in der Grundschule – Entdecken und Begründen algebraischer Gleichheitsbeziehungen im Kontext der Arithmetik. Die Grundschulzeitschrift, 31 (306), 30-35.

  • Hößle, C., Hußmann, St., Michaelis, J., Niesel, V. & Nührenbörger, M. (2017). Praktische Theorieelemente für Diagnose und Förderung. In C. Selter, St. Hußmann, C. Hößle, Ch. Knipping & K. Lengnink (Hrsg.). Diagnose und Förderung heterogener Lerngruppen - Theorien, Konzepte und Beispiele aus der MINT-Lehrerbildung (19-38). Münster: Waxmann.

  • Nührenbörger, M. & Schwarzkopf, R. (2017). Algebraisches Denken im Arithmetikunterricht der Grundschule. In U. Kortenkamp & A. Kuzle (Eds.), Beiträge zum Mathematikunterricht (713-716). Münster: WTM-Verlag.

  • Scherer, P. & Nührenbörger, M. (2017). Mathematik inklusiv – Qualifizierungsmaßnahme für fachfremd unterrichtende SonderpädagogInnen. In U. Kortenkamp & A. Kuzle (Eds.), Beiträge zum Mathematikunterricht (1235-1238). Münster: WTM-Verlag.

  • Filler, A. & Nührenbörger, M. (2017). Messen. In M. Abshagen et al. (Eds.), Basiswissen Lehrerbildung. Mathematik unterrichten (pp. 78-98). Seelze: Kallmeyer.

  • Häsel-Weide, U. & Nührenbörger, M. (2017). Produktives Fördern im inklusiven Mathematikunterricht – Möglichkeiten einer mathematisch ausgerichteten Diagnose und individuellen Förderung. In F. Hellmich & E. Blumberg (Eds.), Inklusiver Unterricht in der Grundschule (pp. 213-230). Stuttgart: Kohlhammer.

  • Selter, C., Prediger, S., Hußmann, S. & Nührenbörger, M. (Hrsg.) (2017). Mathe sicher können. Sachrechnen (Förderbausteine / Handreichungen für ein Diagnose- und Förderkonzept 
zur Sicherung mathematischer Basiskompetenzen). Berlin: Cornelsen, darin folgende Beiträge:
  • Selter, C., Prediger, S., Nührenbörger, M. & Hußmann, S. (2017). Hintergrund des Diagnose- und Förderkonzepts.
    Mosandl, C. & Nührenbörger, M. (2017). Umgang mit Größen.

  • Bönig, D., Hering, J., London, M., Nührenbörger, M. & Thöne, B. (2017). Erzähl mal Mathe. Seelze: Kallmeyer.

  • Nührenbörger, M. & Schwarzkopf, R. (Hrsg.) Das Zahlenbuch. Leipzig: Klett; davon:
  • Nührenbörger, M., Schwarzkopf, R., Bischoff, M., Götze, D.,Heß, B. & Hunscheid, D. (2018). Das Zahlenbuch 3. Schülerbuch und Arbeitsheft. Leipzig: Klett.
    Nührenbörger, M., Schwarzkopf, R., Bischoff, M., Götze, D. & Heß, B. & Hunscheid, D. (2018). Das Zahlenbuch 3. Lehrerband. Leipzig: Klett.
    Nührenbörger, M., Schwarzkopf, R., Bischoff, M., Götze, D. & Heß, B. (2017). Das Zahlenbuch 1 / Das Zahlenbuch 2. Schülerbuch und Arbeitsheft. Leipzig: Klett.
    Nührenbörger, M., Schwarzkopf, R., Bischoff, M., Götze, D. & Heß, B. (2017). Das Zahlenbuch 1 / Das Zahlenbuch 2. Lehrerband. Leipzig: Klett.
    Häsel-Weide, U. , Nührenbörger, M. & Reinold, M. (2018). Förderkommentar Lernen zum Zahlenbuch 3. Leipzig: Klett.
    Häsel-Weide, U., Nührenbörger, M. & Reinold, M. (2018). Förderheft zum Zahlenbuch 3. Leipzig: Klett.
    Häsel-Weide, U. , Meier, S. & Nührenbörger, M. (2017). Förderkommentar Lernen zum Zahlenbuch 2. Leipzig: Klett.
    Häsel-Weide, U., Meier, S. & Nührenbörger, M. (2017). Förderheft zum Zahlenbuch 2. Leipzig: Klett.
    Häsel-Weide, U. & Nührenbörger, M. (2017). Förderkommentar Lernen zum Zahlenbuch 1. Leipzig: Klett.
    Breucker, T., Häsel-Weide, U. & Nührenbörger, M. (2017). Förderheft zum Zahlenbuch 1. Leipzig: Klett.

  • Nührenbörger, M., Rösken-Winter, B., Ip Fung, Ch., Schwarzkopf, R. & Wittmann, E. (2016). Design Science and Its Importance in the German Mathematics Educational Discussion. (ICME-13 Topical Surveys) Rotterdam: Springer.

  • Mayer, C. & Nührenbörger, M. (2016). Gleichheiten ohne Gleichheitszeichen. Mathematik differenziert, 7(4), 24-27.

  • Nührenbörger, M., Schwarzkopf, R. & Tubach, D. (2016). Mit Zahlen spielen. Leipzig: Klett.

  • Söbbeke, E. & Nührenbörger, M. (2016). Anschauliche Sprachförderung in der Grundschule. Mathematik differenziert, 7(2), 10-15.

  • Tubach, D. & Nührenbörger, M. (2016). Mathematical Understanding in transition from Kindergarten to Primary School: Play as a bridge between two education institutions. In T. Meaney, O. Helenius, M.L. Johansson, T. Lange & A. Wernberg (Eds.), Mathematics Education in the Early Years (81-98). Heidelberg, New York: Springer.

  • Nührenbörger, M. & Schwarzkopf, R. (2016). Processes of Mathematical Reasoning of Equations in Primary Mathematics Lessons. In N. Vondrová (Ed.): Proceedings of the 9th Congress of the European Society for Research in Mathematics Education (CERME 9) (316-323). Prag, ERME.

  • Häsel-Weide, U. & Nührenbörger, M. (2015). Praxisbezogene Förderung von Kindern in der Grundschule. Einblick in die Unterrichtsinitiative "Sicher mit Zahlen". In F. Caluori, H. Linneweber-Lammerskitten & C. Streit (Eds.), Beiträge zum Mathematikunterricht 2015 (344-347), Münster: wtm.

  • Nührenbörger, M. (2015). Mathematical argumentation processes of children between calculation and conversion. In J. Novotná & H. Moraová (Eds.), Developing mathematical language and reasoning. Proceedings of SEMT`15 (International Symposium Elementary Maths Teaching) (18-29). Prag: Charles University Prag.

  • Moser Opitz, E. & Nührenbörger, M. (2015). Diagnostik und Leistungsbeurteilung. In R. Bruder, L. Hefendehl-Hebeker, B. Schmidt-Thieme & H.-G. Weigand (Hrsg.), Handbuch der Mathematikdidaktik (491-512). Rotterdam: Springer.

  • Häsel-Weide, U., & Nührenbörger, M. (2015). Aufgabenformate für einen inklusiven Arithmetikunterricht. In A. Peter-Koop, T. Rottmann & M. Lüken (Hrsg.), Inklusiver Mathematikunterricht in der Grundschule (58-74). Offenburg: Mildenberger Verlag.

  • Nührenbörger, M., & Häsel-Weide, U. (2015). Individuelle Förderung im Mathematikunterricht. In B. Behrensen, E. Gläser & C. Soldbücher (Hrsg.), Fachdidaktik und individuelle Förderung in der Grundschule. Perspektiven auf Unterricht in heterogenen Lerngruppen (29-42). Baltmannsweiler: Hohengehren.

  • Nührenbörger, M., & Schwarzkopf, R. (2014). Vermittleraufgaben. Wechselspiele zwischen Symbolik und Veranschaulichung. Mathematik differenziert, 5(4), 20-26.

  • Mosandl, C. & Nührenbörger, M. (2014). Dekadische Strukturen sicher erkennen und nutzen. Fördermagazin Grundschule, (4), 13-17.

  • Nührenbörger, M., & Schwarzkopf, R. (2014). Mathematik als Spiel. mathematik lehren (168), 10-11.

  • Nührenbörger, M. (2014). Produktives Fördern zwischen individuellem und gemeinsamem Lernen. In J. Roth & J. Ames (Hrsg.), Beiträge zum Mathematikunterricht (863–866). Münster: WTM-Verlag

  • Hußmann, S., Nührenbörger, M., & Drüke-Noe, C. (Gast-Hrsg.) (2014). Schwierigkeiten in Mathematik begegnen. Praxis der Mathematik, 56(56), darin folgender Beitrag:
  • Hußmann, S., Nührenbörger, M., Prediger, S., Selter, C., & Drüke-Noe, C. (2014). Schwierigkeiten in Mathematik begegnen, 2-8.

  • Prediger, S., Selter, C., Hußmann, S. & Nührenbörger, M. (Hrsg.) (2014). Mathe sicher können. Brüche, Prozente und Dezimalzahlen (Förderbausteine / Handreichungen für ein Diagnose- und Förderkonzept 
zur Sicherung mathematischer Basiskompetenzen). Berlin: Cornelsen.

  • Selter, C., Prediger, S., Nührenbörger, M. & Hußmann, S. (Hrsg.) (2014). Mathe sicher können. Natürliche Zahlen (Förderbausteine / Handreichungen für ein Diagnose- und Förderkonzept 
zur Sicherung mathematischer Basiskompetenzen). Berlin: Cornelsen, darin folgende Beiträge:
  • Selter, C., Prediger, S., Nührenbörger, M. & Hußmann, S. (2014). Hintergrund des Diagnose- und Förderkonzepts.
    Mosandl, C. & Nührenbörger, M. (2014). Stellenwerte verstehen.
    Mosandl, C. & Nührenbörger, M. (2014). Zahlen ordnen und vergleichen.

  • Nührenbörger, M. & Tubach, D. (2014). Verständnis mathematischer Zusammenhänge bei Kindern am Ende der Kita und zu Beginn der Grundschule. Zeitschrift für Grundschulforschung, 7(1), 48-61.

  • Häsel-Weide, U. & Nührenbörger, M. (2013). Replacing Counting Strategies: Children`s Constructs Working on Number Sequences. In B. Ubuz, C. Haser, M.A. Mariotti (Eds.) Proceedings of the Eighth Congress of the European Society for Research in Mathematics Education (CERME 8, Antalya)(pp.303-312); Link

  • Nührenbörger, M. (2013): Mathematikhaltige Erzählanlässe – Vernetzungen zwischen Kita und Grundschule. In A.S. Steinweg (Eds.), Mathematik vernetzt (pp.26-41). Bamberg: UBP.

  • Girulat, A., Nührenbörger, M. & Wember, F. (2013). Fachdidaktisch fundierte Reflexion von Diagnose und individuelle Förderung im Unterrichtskontext – am Beispiel des Faches Mathematik unter Beachtung sonderpädagogischer Förderung. In St. Hußmann & Ch. Selter (Hrsg.). Diagnose und individuelle Förderung in der MINT-Lehrerbildung. Das Projekt dortMINT (pp. 150-166). Münster: Waxmann.

  • Häsel-Weide, U., & Nührenbörger, M. (2013). Fördern im Mathematikunterricht. In H. Bartnitzky, U. Hecker & M. Lassek (Eds.), Individuell fördern - Kompetenzen stärken ab Klasse 3 (Vol. 135, Heft 2). Frankfurt am Main: Grundschulverband.

  • Häsel-Weide, U., Nührenbörger, M., Moser Opitz, E. & Wittich, C. (2013). Ablösung vom zählenden Rechnen. Fördereinheiten für heterogene Lerngruppen. Seelze: Kallmeyer. Link

  • Nührenbörger, M. & Schwarzkopf, R. (2013). Gleichungen zwischen „Ausrechnen“ und „Umrechnen“. In G. Greefrath, F. Käpnick & M. Stein (Eds.), Beiträge zum Mathematikunterricht (pp. 716-719). Münster: WTM-Verlag; Link

  • Scherer, P., Nührenbörger, M., & Krauthausen, G. (2013). Umgang mit Heterogenität – ein Modul einer NRW-Multiplikatorenqualifizierung. In G. Greefrath, F. Käpnick & M. Stein (Eds.), Beiträge zum Mathematikunterricht (pp. 870-873). Münster: WTM-Verlag; Link

  • Scherer, P., Krauthausen, G., & Nührenbörger, M. (2013). Entwicklungsprojekte und Aktivitäten der DZLM-Abteilung ›Inklusion und Risikoschüler‹. In G. Greefrath, F. Käpnick & M. Stein (Eds.), Beiträge zum Mathematikuterricht (pp. 1173-1176). Münster: WTM-Verlag; Link

  • Transchel, S., Häsel-Weide, U., & Nührenbörger, M. (2013). Zahlen treffen. Kooperation und Kommunikation im Gemeinsamen Mathematikunterricht. Mathematik differenziert, 4(2), 22-26.

  • Häsel-Weide, U., & Nührenbörger, M. (2013). Mathematiklernen im Spiegel von Heterogenität und Inklusion. Mathematik differenziert, 4(2), 6-8.

  • Häsel-Weide, U. & Nührenbörger, M. (2013). Kritische Stellen in der mathematischen Lernentwicklung. Grundschule aktuell, 122, 8-11.

  • Nührenbörger, M. & Schwarzkopf, R. (2013). Gleichheiten in operativen Übungen. Entdeckungen an Pluspfeilen. Mathematik differenziert, 4(1), 23-28.

  • Nührenbörger, M. (2013). Warum so umständlich? Größen und Messen. Grundschule, (2), 12-14.

  • Nührenbörger, M. & Tubach, D. (2012). Mathematische Lernumgebungen. Komplementäre Lerngelegenheiten in Kita und Grundschule. Die Grundschulzeitschrift, 26(255/256), 87-89.

  • Häsel-Weide, U. & Nührenbörger, M. (2012). Fördern im Mathematikunterricht, Heft 4. In H. Bartnitzky, U. Hecker & M. Lassek (Hrsg.), Individuell fördern - Kompetenzen stärken. Grundschulverband. Arbeitskreis Grundschule (Band 134). Hemsbach: Beltz.

  • Selter, C., Prediger, S., Nührenbörger, M. & Hußmann, S. (2012). Taking away and determining the difference—a longitudinal perspective on two models of subtraction and the inverse relation to addition. Educational Studies in Mathematics, 79(3), 389-408. Link

  • Nührenbörger, M. (2011). Jahrgangsgemischter Anfangsunterricht - Erfahrungen und Chancen. In M. Lüken & A. Peter-Koop (Eds.), Mathematischer Anfangsunterricht - Befunde und Konzepte für die Praxis (114-135). Offenburg: Mildenberger.

  • Nührenbörger, M. & Pust, S. (2011). Mit Unterschieden rechnen. Lernumgebungen und Materialien im differenzierten Anfangsunterricht Mathematik. 2. Auflage. Seelze: Kallmeyer (vor. Aufl. 2006).

  • Halbe, A., Licht, G., & Nührenbörger, M. (2011). Wie schnell wachsen Haare? Produktive Sachübungen: Beziehungen zwischen Vorstellungen und Maßzahlen. Mathematik differenziert, 2(4), 40-46.

  • Nührenbörger, M. & Verboom, L. (2011). Selbstgesteuertes und sozial-interaktives Mathematiklernen in heterogenen Klassen im Kontext gemeinsamer Lernsituationen. In R. Demuth, G. Walther & M. Prenzel (Hrsg.), Unterricht entwickeln mit SINUS. 10 Module für den Mathematik- und Sachunterricht in der Grundschule (149-157). Seelze: Klett, Kallmeyer.

  • Nührenbörger, M. (2010). Mathematische Zusammenhänge vorausschauend deuten und rückblickend betrachten. Anregungen zum jahrgangsgemischten Mathematikunterricht in der Schuleingangsphase. Handreichung des Programms "SINUS an Grundschulen". Kiel: IPN-Materialien; Link

  • Nührenbörger, M. (2010). Einsichtsvolles Mathematiklernen im Kontext von Heterogenität. In A. Lindmeier & S. Ufer (Hrsg.), Beiträge zum Mathematikunterricht (641-644). Münster: WTM-Verlag; Link

  • Wittich, C., Nührenbörger, M. & Moser Opitz, E. (2010). Ablösung vom zählenden Rechnen - Eine Interventionsstudie für die Grund- und Förderschule. In A. Lindmeier & S. Ufer (Hrsg.), Beiträge zum Mathematikunterricht (935-938). Münster: WTM-Verlag; Link

  • Bräuning, K. & Nührenbörger, M. (2010). Diagnoseaufgaben und Förderideen im mathematischen Anfangsunterricht. In P. Hanke, G. Möwes Butschko, A. K. Hein, D. Berntzen & A. Thieltges (Hrsg.), Anspruchsvolles Fördern in der Grundschule (297-304). Münster: ZfL.

  • Böttinger, C., Bräuning, K., Nührenbörger, M., Schwarzkopf, R. & Söbbeke, E. (Hrsg.) (2010). Mathematik im Denken der Kinder. Anregungen zur mathematikdidaktischen Reflexion. Seelze: Klett-Kallmeyer, darin folgende Beiträge:
  • Nührenbörger, M., & Schwarzkopf, R. (2010). Mathematische Denkprozesse von Kindern (8-16).
    Nührenbörger, M., & Schwarzkopf, R. (2010). Die Entwicklung mathematischen Wissens in sozial-interaktiven Kontexten (73-81).
    Nührenbörger, M., & Schwarzkopf, R. (2010). Diskurse über mathematische Zusammenhänge (169-215).

  • Steinbring, H. & Nührenbörger, M. (2010). Mathematisches Wissen als Gegenstand von Lehr-/Lerninteraktionen. Eigenständige Schülerinteraktionen in Differenz zu Lehrerinterventionen. In U. Dausendschön-Gay, C. Domke & S. Ohlhus (Eds.), Wissen in (Inter-)Aktion. Verfahren der Wissensgenerierung in unterschiedlichen Praxisfeldern (161–188). Berlin: De Gruyter.

  • Nührenbörger, M. (2010). Differenzierung und Jahrgangsmischung. In C. Cottmann (Hrsg.). Start in den Unterricht. Mathematik Anfangsunterricht (13-17). Seelze: Friedrich Verlag.

  • Häsel-Weide, U. & Nührenbörger, M. (2010). Sicher mit Zahlen. Grundschule aktuell (109), 21-24.

  • Nührenbörger, M. (2009). Diskursives Lernen im Mathematikunterricht - Interaktive Wissenskonstruktionen von und mit Kindern im jahrgangsgemischten Anfangsunterricht. In M. Neubrand (Hrsg.). Beiträge zum Mathematikunterricht (111-114). Münster: WTM-Verlag; Link

  • Bräuning, K. & Nührenbörger, M. (2009). Teachers' reflections of their own mathematics teaching processes. Examples of an active moderated collegial reflection. In ERME Proceedings (CERME 6, Lyon); Link

  • Nührenbörger, M. & Bräuning, K. (2009). Teachers' reflections of their own mathematics teaching processes. An analytical tool for interpreting teachers` reflections. In ERME Proceedings (CERME 6, Lyon); Link

  • Nührenbörger, M. (2009). Lehrer-Schüler-Diskurse im Mathematikunterricht als Gegenstand kollegialer Reflexion - Fallkonstruktionen mathematischer Unterrichtsdiskurse. In M. Neubrand (Hrsg.). Beiträge zum Mathematikunterricht (131-134). Münster: WTM-Verlag; Link

  • Nührenbörger, M. (2009). Ästhetik mathematischer Strukturen und Muster. Grundschule aktuell (108), 30-32

  • Nührenbörger, M. (2009). Das meine ich aber anders - Mathematische Deutungsweisen im Anfangsunterricht. MNUPrimar, 1(3), 96-99.

  • Nührenbörger, M. (2009). Interaktive Konstruktionen mathematischen Wissens - Epistemologische Analysen zum Diskurs von Kindern im jahrgangsgemischten Anfangsunterricht. Journal für Mathematikdidaktik, 30(2), 147-172.

  • Brandt, B. & Nührenbörger, M. (Gast-Hrsg.) (2009). Kinder im Gespräch über Mathematik. Die Grundschulzeitschrift, 23(222/223), darin folgende Beiträge:
  • Brandt, B. & Nührenbörger, M. (2009). Kinder im Gespräch über Mathematik. Kommunikation und Kooperation im Mathematikunterricht, 28-33.
    Brandt, B. & Nührenbörger, M. (2009). Strukturierte Kooperationsformen im Mathematikunterricht der Grundschule, Materialteil.
  • Nührenbörger, M. & Steinbring, H. (2009). Forms of mathematical interaction in different social settings – Examples from students’, teachers’ and teacher-students’ communication about mathematics. Journal of Mathematics Teacher Education, 12(2), 111-132.

  • Nührenbörger, M. & Steinbring, H. (2008). Manipulatives as tools in teacher education. In D. Tirosh & T. Wood (Eds.), Tools and Processes in Mathematics Teacher Education. Volume 2 of The International Handbook of Mathematics Teacher Education (157-182). Rotterdam: Sense Publishers.

  • Peter-Koop, A. & Nührenbörger, M. (2008). Größen und Messen. In G. Walther, M. van den Heuvel-Panhuizen, D. Granzer, O. Köller (Hrsg.), Bildungsstandards für die Grundschule: Mathematik konkret (89-117), Berlin: Cornelsen Scriptor.

  • Nührenbörger, M. & Steinbring, H. (2007). Students` Mathematical Interactions and Teachers` Reflections on their own Interventions. Part 1: Epistemological Analysis of Students` Mathematical Communication & Part 2: Analysis of the Collegial Reflections on Students` Mathematical Communication. In D. Pitta-Pantazi & G. Phillipou (Eds.): Proceedings of the 5th Congress of the European Society for Research in Mathematics Education (CERME 5) Cyprus 2007 (1250-1269), ERME.

  • Nührenbörger, M. (2007). Unterrichtsgespräche zwischen Schülern und Lehrkräften in jahrgangsgemischten Kleingruppen. In K. Möller, P. Hanke, Ch. Beinbrech, A.K. Hein, T. Kleickmann & R. Schages (Hrsg.), Qualität von Grundschulunterricht entwickeln, erfassen und bewerten (245-248). Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften.

  • Nührenbörger, M. (2007). "Wir machen das zu zweit" - Gemeinsames Lernen im Fach Mathematik. In K. Burk, H. de Boer & F. Heinzel (Hrsg.), Lehren und Lernen in jahrgangsgemischten und entwicklungsheterogenen Klassen (144-159). Grundschulverband. Arbeitskreis Grundschule (Band S 57). Hemsbach: Beltz.

  • Nührenbörger, M. (2007). Beziehungshaltige Aufgaben im jahrgangsgemischten Mathematikunterricht. Grundschule Mathematik (15) 12-15.

  • Nührenbörger, M. (2007). Mathematik lehren in jahrgangsgemischten Klassen. Grundschulunterricht, 54(7-8), 18-23.

  • Nührenbörger, M. (2007). Mathematik im jahrgangsgemischten Unterricht. Grundschule (5), 34-37.

  • Nührenbörger, M. (2007). „Ein bisschen hab ich` s verstanden“ – Ansichten und Gespräche über Anschauungsmittel im jahrgangsgemischten Anfangsunterricht. Die Grundschulzeitschrift, 21(201), 18-21.

  • Nührenbörger, M. (Gast-Hrsg.) (2006). Neue Anfänge im Mathematikunterricht. Die Grundschulzeitschrift, 20(195/196), darin folgende Beiträge:
  • Nührenbörger, M. (2006). Neue Anfänge im Mathematikunterricht der Grundschule, 4-8.
    London, M., Nührenbörger, M. & Uerdingen, M. (2006). Das Zahlenkettenheft, Materialteil, 43-52.
    Nührenbörger, M. (2006). Rechenduette, 62-65.

  • Nührenbörger, M. (2006). Anfangsunterricht Mathematik in einer jahrgangsübergreifenden Lerngruppe. In M. Grüßing & A. Peter-Koop (Hrsg.), Die Entwicklung mathematischen Denkens in Kindergarten und Grundschule: Beobachten - Fördern - Dokumentieren (133-149). Offenburg: Mildenberger

  • Nührenbörger, M. (2006). Altersgemischter Mathematikunterricht im Spannungsfeld zwischen voraus- und zurückschauendem Lernen. In R. Hinz & T. Pütz (Hrsg.), Professionelles Handeln in der Grundschule. Entwicklungslinien und Forschungsbefunde (183-189). Entwicklungslinien der Grundschulpädagogik (Band 3). Hohengehren: Schneider.

  • Nührenbörger, M. & L. Verboom (2005). Eigenständiges Lernen – Gemeinsames Lernen. Basispapier zum Modul G8 des BLK-Programms "Sinus-Grundschule"; Link

  • Nührenbörger, M. (2005). Integrierende Lernumgebungen. In R. Christiani (Hrsg.), Jahrgangsübergreifend unterrichten (137-142). Berlin: Cornelsen Scriptor.

  • Nührenbörger, M. (2004). Children`s measurement thinking in the context of length. In G. Törner, R. Bruder, Peter-Koop, A., N. Neill, H.-G. Weigand & B. Wollring (Eds.), Developments in Mathematics Education in German-speaking Countries. Selected Papers from the Annual Conference on Didactics of Mathematics, Ludwigsburg, March 5-9, 2001 (95-106) Link.

  • Nührenbörger, M. (2004). Das Mess-Denken von Kindern. Herausforderung und Anreiz für den Unterricht. In P. Scherer & D. Bönig (Hrsg.), Mathematik für Kinder. Mathematik von Kindern (39-49). Grundschulverband. Arbeitskreis Grundschule (Band 117). Hemsbach: Beltz.

  • Nührenbörger, M. (2004). Millionenträume und -gedanken. Aufgabenformate zur Erkundung des Zahlenraums bis eine Million. In P. Scherer & D. Bönig (Hrsg.), Mathematik für Kinder - Mathematik von Kindern (97-106). Grundschulverband. Arbeitskreis Grundschule (Band 117). Hemsbach: Beltz.

  • Nührenbörger, M. (2004). Mathematikunterricht in altersgemischten Lerngruppen. In A. Heinze & S. Kuntze (Hrsg.), Beiträge zum Mathematikunterricht (417-420). Hildesheim: Franzbecker.

  • Nührenbörger, M. (2003). De lengte van een liniaal. Meer dan een meetinstrument. Willem Bartjens, 22(5), 34-38.

  • Nührenbörger, M. (2003). Eine harte Nuss. Förderstunden für „Knobelprofis“. Die Grundschulzeitschrift, 17(169), 58-60.

  • Nührenbörger, M. (2002). Denk- und Lernwege von Kindern beim Messen von Längen. Theoretische Grundlegung und Fallstudien kindlicher Längenkonzepte im Laufe des 2. Schuljahres. Franzbecker: Hildesheim

  • Nührenbörger, M. (2001). Einblicke in kindliche Vorstellungsbilder über Messprozesse anhand gezeichneter Linealbilder. In Bischöfliche Studienförderung Cusanuswerk (Hrsg.), Das Bild als Medium der Erkenntnis (69-77). Köln: Cologne Print Service.

  • Nührenbörger, M. (2001). Met stokjes meten, dat heb ik nog niet gehad. In R. Keijzer & W. Uittenbogaard (Eds.), Uit de lengte of uit de breedte – de kwaliteit van het meetonderwijs (61-70). Utrecht: Freudenthal Instituut.

  • Nührenbörger, M. (2001). “Jetzt wird’s schwer. Mit Stäben messen, kenn’ ich nicht.” Messgeräte und Maßeinheiten von Anfang an. Die Grundschulzeitschrift, 15(141), 16-19.

  • Nührenbörger, M. (2001). „Auch Messen will gelernt sein ...“ – Ansichten von Kindern der zweiten Klasse zum Messen mit dem Lineal. Sache – Wort – Zahl, 30(44), 48-54.

  • Nührenbörger, M. (2001). Insights into children’s ruler concepts – grade-2-students’ conceptions and knowledge of length measurement and paths of development. In M. van den Heuvel-Panhuizen (Ed.), Proceedings of the 25th Conference of the International Group for the Psychology of Mathematics Education (vol. 3) (447-454). Utrecht: Freudenthal Institute.

  • Nührenbörger, M., Peter-Koop, A. (2001). Längenkonzepte im Spiegel internationaler Forschung. In G. Kaiser (Hrsg.), Beiträge zum Mathematikunterricht (462-467). Hildesheim: Franzbecker.

  • Peter-Koop, A., Nührenbörger, M. (2001). Gewichte, Längen, Zeiten. Material. Die Grundschulzeitschrift, 15(141), 23-42.