Sprungmarken

Servicenavigation

TU Dortmund

Hauptnavigation


Bereichsnavigation

Nebeninhalt

Aktuell

Evaluation im Sommersemester 2014

Regularien


Evaluation der Lehrveranstaltungen

Überblick

Seit 2007 werden in jedem Semester alle Lehrveranstaltungen an der Fakultät für Mathematik evaluiert. Die Evaluation findet in der Regel nach etwa zwei Drittel der Veranstaltung statt, bei Seminaren am Ende der Veranstaltung.

Evaluation in der Fakultät für Mathematik: Fragebögen

Pro Semester werden in gut 100 Lehrveranstaltungen mehrere tausend Fragebögen von den Studierenden ausgefüllt. Diese Fragebögen werden eingescannt und automatisch ausgewertet. Die Dozentinnen und Dozenten erhalten die anonymen zusammengefassten Ergebnisse möglichst schnell zurück, so dass sie die Ergebnisse und Kommentare z.B. in der letzten Vorlesungswoche noch mit den Studierenden besprechen können.

Lehrpreis

Bei der Vergabe des Lehrpreises spielen die Evaluationen eine wichtige Rolle für die Auswahl der Preisträgerinnen und Preisträger.

Organisatorischer Ablauf der Evaluation

Zu Beginn des Semesters werden bei den Dozentinnen und Dozenten die Teilnahmezahlen für die Vorlesungen und Seminare abgefragt. Danach wird für jede Lehrveranstaltung ein Fragebogen in ausreichender Anzahl erstellt. Die Fragebögen werden vor dem Evaluationszeitraum mit einem Hinweisblatt, mit der Zuordnung der Übungsgruppen (für die Abfrage des Übungsbetriebs) etc. an die Lehrenden verteilt.

Die Bögen sollen dann von den Dozentinnen und Dozenten in der Veranstaltung verteilt werden. Somit kann jede/r selbst entscheiden, wann genau sie/er die Fragebögen austeilt. Es hat sich bewährt, die Fragebögen zu Beginn einer Veranstaltungsstunde ausfüllen zu lassen; der Rücklauf ist dann erfahrungsgemäß etwas höher.
Rückgabe der Fragebögen im Dekanat Nachdem die Fragebögen von den Studierenden ausgefüllt worden sind, sammelt ein/e (von der Dozentin oder dem Dozenten vorher zu bestimmende/r) Freiwillige/r aus der Veranstaltung die Fragebögen wieder ein und bringt diese dann möglichst umgehend (im Anschluss an die Veranstaltung) zur Auswertung ins Dekanat Mathematik im Mathematikgebäude.

Im Dekanat werden die Rückläufe gesammelt; die Fragebögen werden dann zur Scanstelle gebracht und automatisch erfasst und ausgewertet.
Nach ein paar Tagen werden die Ergebnisse in Form von pdf-Dateien per Mail zugeschickt und an die Lehrenden weitergeleitet.
Die Dozentinnen und Dozenten können dann die Ergebnisse mit ihren Studierenden etwa in der letzten Vorlesungsstunde noch diskutieren.

Aufbau und Inhalt der Fragebögen

Es gibt verschiedene Fragekategorien:
Zu Beginn werden einige demographische Angaben erfragt (Studiengang, Semester); hier wird das passende Antwortfeld angekreuzt.
Es gibt zwei Typen von Bewertungen resp. zwei Skalen zur Benotung:
eine Schulnotenskala (1 = sehr gut, ..., 6 = sehr schlecht) - z.B. Wie schätzen Sie Ihren persönlichen Lernfortschritt ein? (sehr hoch - sehr niedrig) oder zur Lesbarkeit des Tafelbildes (sehr gut - sehr schlecht) oder ob die Vorlesung gut strukturiert ist (stimmt nicht - stimmt),
(Anmerkung: Bis zum Sommersemester 2012 war es eine umgekehrte Schulnotenskala; ab dem Wintersemester 2012/2013 ist die Skala gedreht.)
eine Fünfer-Skala für eine "gute Mitte"- z.B. Vorlesungstempo (zu langsam - zu schnell), Schwierigkeitsgrad der Übungsaufgaben (zu leicht - zu schwer).
Weitere Fragen zum Ankreuzen betreffen etwa den Aufwand zum Nacharbeiten der Vorlesung in Stunden, die Anzahl der Sprechstundenbesuche (0, 1-3, mehr als 3) o.ä.
Außerdem gibt es einige Freitextfelder, in denen die Studierenden weitere Angaben machen können (Kritik, Lob, Verbesserungsvorschläge; Was war das Wichtigste, das Sie in dieser Veranstaltung gelernt haben?)

Es gibt verschiedene veranstaltungsspezifische Fragebögen:

  • Fragebogen für Vorlesungen und Studienprojekte
  • Fragebogen für englischsprachige Vorlesungen (analog zum deutschsprachigen Fragebogen)
  • Fragebogen für (Global-)Übungen, Zusatztutorien o.ä. (kürzere Version des Vorlesungsfragebogens)
  • Fragebogen für Seminare und Proseminare in Mathematik
  • Fragebogen für Didaktik-Seminare
  • Musterfragebögen (pdf-Datei) (Fragebogenversion 2010/2011)

Ab dem Wintersemester 2012/2013 wurden die Fragebögen überarbeitet. Die Bewertungen werden nun über eine Schulnotenskala (1=sehr gut, ..., 6=sehr schlecht) abgegeben.

Auswertung und Rückmeldung der Ergebnisse

Um einen Eindruck zu bekommen, wie eine Auswertung aussieht, die die Lehrenden für ihre Lehrveranstaltung bekommen, gibt es eine Zusammenstellung (pdf-Datei) mit Ergebnissen aus verschiedenen Lehrveranstaltungen
(Bitte beachten: Hier sind noch die Fragebögen mit umgekehrter Schulnotenskala.)

Übersicht über Gesamtbewertungen

An dieser Stelle werden die Gesamtbewertungen der letzten Semester grafisch dargestellt. Zu wesentlichen Aspekten einer Lehrveranstaltung gebn die Studierenden eine zusammenfassende Bewertung ab: "Wie beurteilen Sie die Vorlesung (die Dozentin/den Dozenten, die Betreuung, die Übung, ...) insgesamt?"

Hinweis: Weitere Grafiken werden nach und nach ergänzt.