Sprungmarken

Servicenavigation

TU Dortmund

Hauptnavigation


Bereichsnavigation

Nebeninhalt

Feedback

Rückmeldungen zu Lehre und Studium, zur Verwendung der Qualitätsverbesserungsmittel:


Studienbeiträge und Qualitätsverbesserungsmittel

Qualitätsverbesserungsmittel

Ab dem Wintersemester 2011/2012 wurden die Studienbeiträge wieder abgeschafft. Die Hochschulen erhalten vom Land NRW Qualitätsverbesserungsmittel, die - wie zuvor die Studienbeiträge - zur Verbesserung von Lehre, Studium und Studienbedingungen verwendet werden.

Die Mittel werden vom Land anteilig in Bezug auf die Studierendenzahlen (innerhalb der anderthalbfachen Regelstudienzeit) auf die Hochschulen verteilt.

Über die Situation in Studium und Lehre sowie zur Verwendung der Qualitätsverbesserungsmittel wird ebenfalls regelmäßig ein Bericht erstellt.

Die Kommission zur Qualitätsverbesserung von Lehre und Studium hat den Bericht in ihrer Sitzung am 03. Juli 2013 verabschiedet; der Fakultätsrat Mathematik hat den Bericht am 17. Juli 2013 ebenfalls verabschiedet.


Verwendung von Studienbeiträgen

Vom Sommersemester 2007 bis zum Sommersemester 2011 wurden an der TU Dortmund Studienbeiträge erhoben. Diese Mittel werden zur Verbesserung von Lehre, Studium und Studienbedingungen verwendet.
Die Fakultät für Mathematik erhielt pro Jahr für alle Studierenden, die sie betreut, anteilig einen Teil der von den Studierenden gezahlten Studienbeiträge. Einen Überblick über die Verwendung der Mittel geben die jährlichen Qualitätsberichte (pdf Dateien).
(Aus technischen Gründen sind einige Berichte in zwei Teile aufgeteilt.)


Wenn Sie Anregungen und Vorschläge haben, wie die Mittel im Sinne der Verwendungsgrundsätze sinnvoll eingesetzt werden können, wenden Sie sich an Ihre Fachschaft oder direkt ans Dekanat Mathematik.