Sprungmarken

Servicenavigation

TU Dortmund

Hauptnavigation


Bereichsnavigation

Nebeninhalt

Links

Termine


Informationen für Erstsemester

Vor der Einschreibung:

Ihr wisst noch nicht, ob ein Wirtschaftsmathematikstudium das Richtige für euch ist? Ihr mögt die Mathematik und wirtschaftliche Fragestellungen und findet Informatik nicht zum Davonlaufen? Ihr habt Lust Aufgaben zu knacken und logisches Denken zu erlernen? Dann könnte ein Wirtschaftsmathematikstudium eventuell schon das Richtige für euch sein! In Studienführern und anhand von Studienverlaufsplänen könnt ihr erste Informationen zum Studiengang erfahren. Habt ihr dann noch Fragen, dann kommt doch einfach zur Nacht der Beratung, die jeden Juni angeboten wird oder stellt uns einfach eure Fragen, denn die Fachschaft ist dazu da, euch in allen Situationen zu unterstützen. Schreibt einfach eine E-Mail, ruft an oder kommt während der Sprechstunden vorbei.

Bei der Einschreibung:

Die Einschreibung findet seit längerem nur noch online statt. Diese und alle wichtigen Informationen dazu findet ihr auf den Internetseiten der Universität. Da unser Studiengang zulassungsfrei ist, braucht ihr euch nicht zu bewerben, sondern könnt direkt einschreiben und durchstarten!

Nach der Einschreibung:

Wenn ihr nun die Bestätigung in den Händen haltet, dass ihr Studenten der TU Dortmund seid, dann kann man viele Sachen beachten, die einem das Studium erleichtern werden.

Unser erster Tipp ist immer: Geht zum Mathe-Vorkurs! Nach einigen Monaten oder sogar Jahren ohne Schule ist es sehr ratsam den Vorkurs zu besuchen, damit man ganz langsam wieder daran gewöhnt wird zu lernen und vor allem um die Denk- und Schreibstrukturen und den ganzen Ablauf an der Uni kennen zu lernen. Weiterhin kann man in den kleineren Tutorien schon erste Kontakte knüpfen, die einem den Alltag an der Uni verschönern.

Die Vorkurse muss man nicht besuchen, aber den in Mathematik empfehlen wir dringend. Den in Informatik zum Beispiel legen wir euch nicht so sehr ans Herz, weil er erfahrungsgemäß nicht benötigt wird. Wenn ihr möchtet könnt ihr ihn aber dennoch besuchen.

Wenn ihr den Vorkurs im September überstanden habt, dann laden wir euch im Oktober zu unserer – von der Fachschaft organisierten – Orientierungsphase ein. Hierbei wollen wir bei nettem Zusammensein einige Tipps und Tricks zum Studium erklären, euch und uns gegenseitig vorstellen und die Uni und die Stadt näher bringen. Dies ist wichtig, um ein schönes Studium zu erleben, dass sicher einige arbeitsreiche Stunden, aber auch tolle Parties enthält.

In der O-Phase erhaltet ihr auch euren ersten Stundenplan, um den ihr euch dann also erst einmal nicht kümmern müsst. Zu den Vorlesungen, die im Plan stehen, werden aber auch zusätzliche Übungen angeboten, die den vorgetragenen Stoff wiederholen, vertiefen und einüben sollen. Dazu müssen meist Übungszettel abgegeben werden, die ihr unbedingt bearbeiten solltet. Hierbei empfehlen wir aber, dass ihr euch nicht allein zu Hause hinsetzt, sondern die neuen Kontakte nutzt, um die zum Teil sehr schwierigen Aufgaben im Team zu lösen. Nur so kann jeder von euch erfolgreich sein!

Habt ihr Fragen, gilt auch hier: Fragt eure Fachschaft (Die ihr auf der Fachschaftsvollversammlung im Oktober selbst wählen könnt)! Oder geht ins Mentor-Forum und diskutiert dort mit anderen Leuten über die Vorlesungen, Übungen und ähnliches.

Merkt euch auch: Never give up! Das ist wohl das Wichtigste!

Und: Die nächste WiMa-Party kommt bestimmt!