Beiträge zum Mathematikunterricht 2011 Digital  

 

Vorträge auf der 45. Tagung für Didaktik der Mathematik

 

Jahrestagung der Gesellschaft für Didaktik der Mathematik
vom 21.2.2011 bis 25.2.2011 in Freiburg  

Inhaltsverzeichnis der Printausgabe mit Seitenzahlen (184kB) (pdf)
Gesamtausgabe mit allen Beiträgen 2011 (12 MB) (pdf)

 

Teil 1: Einführungen und Hauptvorträge

 

pdf

  • Reinhold HAUG, Lars HOLZÄPFEL (Freiburg): Vorwort zum Freiburger Band „Beiträge zum Mathematikunterricht 2011“

1-2

pdf

  • Hans-Georg WEIGAND (Freiburg): Eröffnung der 44. Jahrestagung der Gesellschaft für Didaktik der Mathematik

3-6

pdf

  • Angelika BIKNER-AHSBAHS (Bremen), Ivy KIDRON (Jerusalem), Tommy DREYFUS (Tel Aviv): Epistemisch handeln können – aber wie?

7-14

pdf

  • Elisabeth RATHGEB-SCHNIERER (Weingarten): Warum noch rechnen, wenn ich die Lösung sehen kann? Hintergründe zur Förderung flexibler Rechenkompetenzen bei Grundschulkindern

15-22

pdf

  • Alexander RENKL (Freiburg): Aktives Lernen in Mathematik: Von sinnvollen und weniger sinnvollen Konzeptionen aktiven Lernens

23-30

pdf

  • Markus VOGEL (Heidelberg): „Stochastik reloaded“ – Mit Daten und Zufall in die Unterrichtspraxis

31-38

 

 

Teil 2: Einzelbeiträge

 

pdf

  • Christoph ABLEITINGER (Essen): Komplexität von Übungsaufgaben im ersten Jahr des gymnasialen Lehramtsstudiums

39-42

pdf

  • Ergi ACAR (Frankfurt am Main): Mathematiklernen in einer familialen Spielsituation

43-46

pdf

  • Kathrin AKINWUNMI (Dortmund): Zum Verallgemeinern mathematischer Muster und zur propädeutischen Entwicklung von Variablenkonzepten in der Grundschule

47-50

pdf

  • Henrike ALLMENDINGER (Siegen): Elementarmathematik vom höheren Standpunkt – eine Begriffsanalyse in Abgrenzung zu Felix Klein

51-54

pdf

  • Judith AMES (Landau): Mathematisches Verstehen – untersucht bei Studierenden im lehramtsbezogenen Masterstudiengang (Lehramt für die Primarstufe)

55-58

pdf

  • Daniela AßMUS (Braunschweig): Lösungsverhalten bei mathematischen Fragestellungen - Mathematisch begabte Zweitklässler und Kinder einer zweiten Grundschulklasse im Vergleich

59-62

pdf

  • Sergey ATANASYAN, Ildar SAFUANOV (Moskau): Master Program for future mathematics teachers in Russian Federation

63-66

pdf

  • Thomas BARDY (Bremen): Wie erlangt mathematisches Wissen im alltäglichen Mathematikunterricht für die Lernenden Geltung? - Erste Ergebnisse einer empirischen Studie -

67-70

pdf

  • Bärbel BARZEL, Susanne PREDIGER, Timo LEUDERS, Stephan HUSSMANN (Freiburg / Dortmund): Kontexte und Kernprozesse – Aspekte eines theoriegeleiteten und praxiserprobten Schulbuchkonzepts

71-74

pdf

  • Andreas BAUER (Würzburg): Argumentieren mit multiplen und dynamischen Darstellungen

75-78

pdf

  • Isabell BAUSCH, Regina BRUDER (Darmstadt): Subjektive Theorien über die Planung von Mathematikunterricht

79-82

pdf

  • Christiane BENZ (Karlsruhe): Kinder und Erwachsene entdecken Mathematik

83-86

pdf

  • Stephan BERENDONK (Köln): Über eine Unterrichtseinheit zum Eulerschen Polyedersatz

87-90

pdf

  • Tatjana BERLIN (Essen): Unterstützung der algebraischen Denkentwicklung

91-94

pdf

  • Nina BERLINGER (Münster): Untersuchungen zum räumlichen Vorstellungsvermögen mathematisch begabter Dritt- und Viertklässler

95-98

pdf

  • Carola BERNACK, Lars HOLZÄPFEL, Timo LEUDERS, Alexander RENKL (Freiburg): Veränderung des Mathematikbildes in der Lehrerausbildung? Erste Ergebnisse des BMBF-Projektes „Forschende MathematiklehrerInnen“ (FORMAT)

99-102

pdf

  • Michael BESSER (Kassel), Malte KLIMCZAK (Frankfurt), Werner BLUM (Kassel), Dominik LEISS (Lüneburg), Eckhard KLIEME (Frankfurt), Katrin RAKOCZY (Frankfurt): Lernprozessbegleitendes Feedback als Diagnose- und Förderinstrument: Eine Unterrichtsstudie zur Gestaltung von Rückmeldesituationen im kompetenzorientierten Mathematikunterricht

103-106

pdf

  • Bianca BEUTLER (Braunschweig): Vorschulkinder integrieren Mengen- und Zahlenwissen beim Vergleichen und Verändern von Punktmustern

107-110

pdf

  • Rolf BIEHLER, Reinhard HOCHMUTH, Pascal R. FISCHER, Thomas WASSONG (Kassel / Paderborn): Transition von Schule zu Hochschule in der Mathematik: Probleme und Lösungsansätze

111-114

pdf

  • Ulrich BÖHM (Darmstadt): Langfristige Förderung von Modellierungskompetenzen: Eine Betrachtung aus sportdidaktischer Perspektive

115-118

pdf

  • Claudia BÖTTINGER (Essen): Ein Fragebogen zur professionsorientierten Evaluation von mathematischen Lehramtsveranstaltungen – orientiert an den Zielen des Studiengangs Grund-, Haupt- und Realschule (NRW)

119-122

pdf

  • Dace BONKA, Zane KAIBE (Riga): Mathematikwettbewerbe für die Schüler in Lettland

123-126

pdf

  • Rita BORROMEO FERRI (Hamburg), Werner BLUM (Kassel): Vorstellungen von Lernenden bei der Verwendung des Gleichheitszeichens an der Schnittstelle von Primar- und Sekundarstufe

127-130

pdf

  • Thomas BORYS (Karlsruhe): Codes und Verschlüsselungen integrativ im Mathematikunterricht: Vorschlag für ein Curriculum

131-134

pdf

  • Birgit BRANDL (Augsburg): Das räumliche Vorstellungsvermögen im Mathematikunterricht fördern

135-138

pdf

  • Matthias BRANDL (Erlangen-Nürnberg): Manifestation mathematischer Begabung an einem Oberstufeninternat für Hochleistende

139-142

pdf

  • Matthias BRANDL (Erlangen-Nürnberg), Swetlana NORDHEIMER (Berlin): Zufällig vernetzt? Vernetzungen mit Stochastik im Lehrplan und darüber hinaus

143-146

pdf

  • Birgit BRANDT (Frankfurt): „Ich hab’ da eine kleine Aufgabe für euch“  Erzieherinnen gestalten mathematische Situationen mit Kindergartenkinder

147-150

pdf

  • Hans-Joachim (BRENNER): Erfurt Zur Rolle der Physik im Mathematikunterricht

151-154

pdf

  • Astrid BRINKMANN (Münster), Jürgen MAASS (Linz), Hans-Stefan SILLER (Salzburg): Schriftenreihe „Mathe vernetzt – Anregungen und Materialien für einen vernetzenden Mathematikunterricht“

155-158

pdf

  • Dirk BROCKMANN-BEHNSEN (Hannover): Löseverhalten bei geometrischen Problemaufgaben mit und ohne den Einsatz von DGS

159-162

pdf

  • Lisa Kathrin BRÜCKEL (Osnabrück): Spuren arithmetischen Denkens bei Vorschulkindern

163-166

pdf

  • Georg BRUCKMAIER (Regensburg), Martin BRUNNER (Luxemburg), Stefan KRAUSS (Regensburg): Linda, Ziegen und Krankenhäuser – Neues aus dem PROLOG-Projekt

167-170

pdf

  • Nils BUCHHOLTZ (Hamburg): Professionelles Wissen in Zeiten von Bachelor und Master – Konzeptualisierung der Vergleichsstudie TEDS-LT in der Deutsch-, Englisch- und Mathematiklehramtsausbildung

171-174

pdf

  • Andreas BÜCHTER (Dortmund): Mathematikleistung und Raumvorstellung – Ergebnisse einer empirischen Untersuchung

175-178

pdf

  • Michael BÜRKER, Jürgen KURY (Freiburg): Mathematik am Freiburger Münster – Anregungen für einen projektorientierten Mathematikunterricht

179-182

pdf

  • Elmar COHORS-FRESENBORG (Osnabrück): Metakognitive und diskursive Aktivitäten im Unterricht der Mathematik und anderer geisteswissenschaftlicher Fächer

183-186

pdf

  • Julia CRAMER (Bremen): „Ausnahmen bestätigen die Regel!“ – Die Rolle von Alltagsargumentationen bei der Bearbeitung mathematischer Aufgaben

187-190

pdf

  • Theresa DEUTSCHER (Dortmund): Zusammenhänge zwischen den arithmetischen und geometrischen Lernständen von Schulanfängern

191-194

pdf

  • Miriam DIETER (Duisburg-Essen): Der Studienabbruch in der Studieneingangsphase

195-198

pdf

  • Martina DÖHRMANN (Vechta): TEDS-M: Differenzierte Analysen des mathematischen und mathematikdidaktischen Wissens angehender Mathematiklehrkräfte

199-202

pdf

  • Willi DÖRFLER (Klagenfurt): Formen der Referenz in der Mathematik

203-206

pdf

  • Deborah DÖTSCHEL (Nürnberg): Zum Verständnis der Unendlichkeitsbegriffs im Mathematikunterricht

207-210

pdf

  • Christina DRÜKE-NOE (Kassel): Alle sechs Wochen eine andere Klassenarbeit – oder doch nicht?

211-214

pdf

  • Christoph DUCHHARDT, Timo EHMKE, Irene NEUMANN, Eva KNOPP (Kiel / Lüneburg): Use it or lose it? – Die Nutzung von Mathematik im Alltag und ihr Zusammenhang mit mathematischer Kompetenz bei Erwachsenen

215-218

pdf

  • Carola EHRET, Timo LEUDERS (Freiburg): Kompetenzen und Hürden beim Schreiben lernen im Mathematikunterricht der Hauptschule

219-222

pdf

  • Nadine EHRLICH (Münster): Untersuchungen zu „Strukturierungskompetenzen“ mathematisch begabter Sechst- und Siebtklässler

223-226

pdf

  • Andreas EICHLER, Boris GIRNAT (Freiburg): Mathematik ist nicht gleich Mathematik – Subjektive Theorien von Lehrkräften zu verschiedenen mathematischen (Schul-)Disziplinen

227-230

pdf

  • Katja EILERTS, Bernd WOLLRING (Kassel): Mathematische Professionalisierung von Grundschullehrkräften - Kompetenzentwicklung durch Fachwissenschaft, Fachdidaktik, innovative LL und Assessment

231.234

pdf

  • Joachim ENGEL (Ludwigsburg): Über ikonische Repräsentationen von zufallsbedingter Variabilität

235-238

pdf

  • Christian FAHSE (Landau): Sonden - eine Möglichkeit für die empirische Unterrichtsforschung? – Das Beispiel Division durch Null

239-242

pdf

  • Maria FAST (Wien): Barbara RIEHS (Wien): Bildungsstandards Mathematik 4. Unterrichtsvideos und Begleitmaterialien

243-246

pdf

  • Heiko FEY, Regina BRUDER (Darmstadt): Messung diagnostischer Kompetenz in der Lehramtsausbildung Mathematik

247-250

pdf

  • Astrid FISCHER (Oldenburg): Von der Hochschule zurück in die Schule: Wie bereitet das Mathematikstudium auf mathematische Anforderungen an Mathematiklehrerinnen und –lehrer vor?

251-254

pdf

  • Pascal Rolf FISCHER (Kassel), Rolf BIEHLER (Paderborn): Über die Heterogenität unserer Studienanfänger. Ergebnisse einer empirischen Untersuchung von Teilnehmern mathematischer Vorkurse

255-258

pdf

  • Astrid FISCHER (Oldenburg): Johann SJUTS (Leer): Diagnostische Kompetenz und die Schwierigkeit der Überprüfung

259-262

pdf

  • Klaus-Tycho FÖRSTER (Hildesheim): Neue Möglichkeiten durch die Programmiersprache Scratch: Algorithmen und Programmierung für alle Fächer

262-266

pdf

  • Anneke FREDEBOHM, Regina BRUDER (Darmstadt): Timo LEUDERS, Markus WIRTZ Pädagogische Hochschule (Freiburg): Empiriegestützte Itementwicklung für die Kompetenzmodellierung des Arbeitens mit algebraischen Repräsentationen von funktionalen Zusammenhängen

267-270

pdf

  • Anja FRIED (Hildesheim): Mathematische Grundbildung in niedersächsischen Kindertageseinrichtungen – Ein Blick in die Praxis

271-274

pdf

  • Daniel FRISCHEMEIER, Rolf BIEHLER (Paderborn): Spielerisches Erlernen von Datenanalyse mit der Software TinkerPlots - Ergebnisse einer Pilotstudie

275-278

pdf

  • Torsten FRITZLAR (Halle an der Saale): Zum Beweisbedürfnis im jungen Schulalter

279-282

pdf

  • Marina FROMME (Karlsruhe): Lösungsstrategien von Kindergartenkindern in Additions- und Subtraktionskontexten

283-286

pdf

  • Hedwig GASTEIGER (München): Strategieverwendung bei Aufgaben zum kleinen Einmaleins

287-290

pdf

  • Thomas GAWLICK, Diemut LANGE (Hannover): Mathematisches vs. fächerübergreifendes Problemlösen - individuell und kooperativ

291-294

pdf

  • Andrea GELLERT (Essen): Kleingruppendiskussion über strittige mathematische Deutungen

295-298

pdf

  • Boris GIRNAT (Freiburg): Modellieren im Geometrieunterricht der Sekundarstufe: Ein zwiespältiges Unterfangen aus Lehrersicht

299-302

pdf

  • Matthias GLADE (Dortmund): Vom Zeichnen zur Rechenregel – Individuelle Prozesse der fortschreitenden Schematisierung zum Anteil vom Anteil

303-306

pdf

  • Günter GRAUMANN (Bielefeld): Typen nicht-konvexer Vierecke

307-310

pdf

  • Michael RIESS, Gilbert GREEFRATH (Münster): Das Projekt CASI: Ergebnisse aus dem ersten Projektjahr

311-314

pdf

  • Eva Maria GRETZMANN (Osnabrück): Muster des Auftretens metakognitiver Aktivitäten im Unterrichtsgespräch des Mathematikunterrichts

315-318

pdf

  • Birgit GRIESE, Eva GLASMACHERS, Michael KALLWEIT, Bettina RÖSKEN (Bochum): Mathematik als Eingangshürde in den Ingenieurwissenschaften

319-320

pdf

  • Svenja GRUNDEY (Hamburg): Lehrerhandeln in Beweisprozessen im Mathematikunterricht: auf die richtige Balance kommt es an!

323-326

pdf

  • Ján GUNČAGA, Štefan TKAČIK (Ružomberok, Slovakia): Historical remarks to integration methods

327-330

pdf

  • Roland GUNESCH (Landau): Understanding Mathematical Chaos: Impressions from an Experimental Attractor Competition

331-334

pdf

  • Corinna HÄNISCH (Aachen): Denkformen des formalen Denkens – Eine empirische Studie zur spezifischen Kognition von Studienanfängern im Fach Mathematik

335-338

pdf

  • Uta HÄSEL-WEIDE (Dortmund): Einblick in unterrichtsintegrierte Förderprozesse zur Ablösung vom zählenden Rechnen

339-342

pdf

  • Heike HAHN, Stefanie JANOTT (Erfurt): Entwicklung der Problemlösefähigkeit – Heuristische Strategien durch geometrische Aufgaben fördern

343-346

pdf

  • Tanja HAMANN (Hildesheim): „Macht Mengenlehre krank?“ – Die Neue Mathematik in der Schule

347-350

pdf

  • Mathias HATTERMANN (Bielefeld): Analyse fortgeschrittenen Nutzerverhaltens in 3D-DGS

351-354

pdf

  • Stefan HEILMANN (Köln): Schätzen: Ein Zugang zur Mathematischen Statistik

355-358

pdf

  • Johanna HEITZER (Aachen): Spiralen – Ebene Kurven bereichern Mathematikgeschichte und Unterricht

359-362

pdf

  • Markus HELMERICH (Siegen): Fachmathematische Aspekte eines Bildungsrahmens für die Mathematiklehrer(innen)bildung

363-366

pdf

  • Andrea HELMKE (Hildesheim): Mathematische Begabung – typisch Mädchen oder typisch Junge?

367-370

pdf

  • Herbert, HENNING, Benjamin JOHN, Maik OSTERLAND (Magdeburg): „So wirft Dirk Nowitzki!“ Rekonstruktion der Wurfparabel beim Basketball

371-374

pdf

  • Esther HENSCHEN (Ludwigsburg): Mathematisches Potenzial von Spielsituationen im Kindergarten, beispielhaft dargestellt an Aktivitäten in einer „Bauecke“

375-378

pdf

  • Angela HERRMANN (Essen): Beweisen in der Linearen Algebra – typische Schwierigkeiten von Studierenden im ersten Studienjahr

379-382

pdf

  • Kurt HESS (Zug, CH): Fach- und Kompetenzorientierung im Kindergarten

383-386

pdf

  • Manuela HILLJE (Oldenburg): Wie implementieren Lehrerinnen und Lehrer kognitiv aktivierende Aufgaben in den Mathematikunterricht

387-390

pdf

  • Horst HISCHER (Saarbrücken): „Vernetzung“ als Bildungsanspruch?

391-394

pdf

  • Reinhard HOCHMUTH, Rolf BIEHLER, Pascal R. FISCHER, Thomas WASSONG (Kassel / Paderborn): Individuelles Lernen im Rahmen von mathematischen Brückenkursen – Math-Bridge: Ein Werkstattbericht

395-398

pdf

  • Andrea HOFFKAMP, Gabriele MOLL (Ludwigsburg): Fortbildungen für Hochschullehrende und Tutoren zu aktivierenden Veranstaltungskonzepten im Mathematikstudium

399-402

pdf

  • Martin Erik HORN (Frankfurt/Main): Mathematische und didaktische Modellierung fünfdimensionaler Räume am Beispiel der Kosmologischen Relativität

403-406

pdf

  • Martin HORN (Frankfurt/Main): Wie konstruieren wir eine sieben- oder neundimensionale Welt?

407-410

pdf

  • Anna-Marietha HÜMMER (Frankfurt am Main): Der Einfluss von Kodierungen auf supportive Strukturen in frühen mathematischen Lernprozessen

411-414

pdf

  • Sabrina HUNKE (Dortmund): „Reicht das Geld?“ – wie Viertklässler Überschlagsergebnisse interpretieren

415-418

pdf

  • Stephan HUSSMANN, Timo LEUDERS, Bärbel BARZEL, Susanne PREDIGER (Dortmund / Freiburg): Kontexte für sinnstiftendes Mathematiklernen (KOSIMA) – ein fachdidaktische Forschungs- und Entwicklungsprojekt

419-422

pdf

  • Melanie HUTH (Frankfurt): Gestik-Lautsprache-Relationen in mathematischen Gesprächen von Zweitklässlern

423-426

pdf

  • Thomas JANSSEN (Bremen): Epistemische Aufbauhandlungen und die Konstruktion mathematischen Wissens. Theorieweiterentwicklung durch Vergleich zweier Modelle

427-430

pdf

  • Roland JORDAN, Martin STEIN (Münster): Erstellung und Evaluation einer Software zur Förderung des mathematischen Textverständnisses

431-434

pdf

  • Werner JUNDT (Bern): Mathematische Beurteilungsumgebungen MBU: Mit kompetenzorientierten Aufgaben beurteilen und fördern

435-438

pdf

  • Steffen JUSKOWIAK (Braunschweig): Zur Erkundung selbstreflektorischer Aktivitäten beim Bearbeiten mathematischer Probleme – Vorläufige Befunde

439-442

pdf

  • Rainer KAENDERS (Köln), Reinhard SCHMIDT (Engelskirchen): Beispiele, Perspektiven und Fragen zur Förderung mathematischer Begriffsentwicklung durch GeoGebra

443-446

pdf

  • Gert KADUNZ (Klagenfurt): Sagen und Zeigen

447-450

pdf

  • Hansruedi KAISER (Zollikofen / Bern): Prozentrechnen in der Berufsbildung: Kann man Lernende überhaupt darauf vorbereiten?

451-454

pdf

  • Romualdas KASUBA (Vilnius): Kinderuni oder die neuen Leiden des Lektors

455-458

pdf

  • Stefan-Harald KAUFMANN (Köln): Schülervorstellungen zu Vektoren und Geraden

459-462

pdf

  • Michael KLEINE (Weingarten): Welches Verständnis haben Schüler zu Beginn der Sekundarstufe im Umgang mit Daten? Ein deutsch-schwedischer Vergleich

463-466

pdf

  • Juliane KLEMM, Rolf BIEHLER, Stephan SCHREIBER, Reinhard HOCHMUTH (Paderborn / Kassel): Qualifizierung von TutorInnen im LIMA-Projekt

467-470

pdf

  • Olaf KNAPP (Konstanz): Dokumentations- und Analysetools zur Erfassung der Mensch-Computer-Interaktion in empirischen Studien

471-474

pdf

  • Eva KNOPP, Meike GRÜßING, Irene NEUMANN, Christoph DUCHHARDT, Timo EHMKE, Aiso HEINZE (Kiel / Lüneburg): Erfassung mathematischer Kompetenz von Kindergartenkindern

475-478

pdf

  • Jana KRÄMER, Stanislaw SCHUKAJLOW, Werner BLUM, Rudolf MESSNER (KASSEL): Reinhard PEKRUN (MÜNCHEN): Mit Vielseitigkeit zum Erfolg? Strategische Unterstützung von Lernenden in einem „methoden-integrativen“ Unterricht mit Modellierungsaufgaben

479-482

pdf

  • Christina KRAUSE (Bremen): Formen und Funktionen des Zeichengebrauchs im mathematischen Erkenntnisprozess

483-486

pdf

  • Stefan KRAUSS (Regensburg), Werner BLUM (Kassel), Mareike KUNTER (Frankfurt), Jürgen BAUMERT (Berlin), Michael NEUBRAND (Oldenburg), Uta KLUSMANN (Kiel): Vorstellung einer Buchneuerscheinung (2011) über die COACTIV-Studie

487-490

pdf

  • Felix KRAWEHL (Hamburg): Bausteine der (e-)Portfoliomethode für mathematikdidaktische Lehrveranstaltungen

491-494

pdf

  • Götz KRUMMHEUER (Frankfurt am Main): Die „Interaktionale Nische mathematischer Denkentwicklung“ (NMD)

495-498

pdf

  • Julian KRUMSDORF (Münster): Sprachliche Aspekte beispielgebundenen Beweisens

499-502

pdf

  • Katharina KUHNKE (Dortmund): Vorgehensweisen von Zweitklässlern beim Wechsel zwischen verschiedenen Darstellungen von Zahlen und Operationen - Eine Untersuchung am Beispiel des multiplikativen Rechnens

503-506

pdf

  • Sebastian KUNTZE, Elke KURZ-MILCKE (Ludwigsburg): Professionelles Wissen von Lehrkräften zu mathematikbezogenen „großen Ideen“

507-510

pdf

  • Hans-Stefan SILLER (Salzburg): Funktionen und deren Repräsentationen als „Big Idea“ für den (Mathematik -)Unterricht

511-514

pdf

  • Elke KURZ-MILCKE, Sebastian KUNTZE (Ludwigsburg): Wenn sich „Perspektive“ mit „Daten und Zufall“ trifft

515-518

pdf

  • Christiane VOGL, Hans-Stefan SILLER (Salzburg): Sebastian KUNTZE (Ludwigsburg): Stephen LERMAN (London): Modellieren als „Big Idea“ in Mathematik mit Bedeutung für den Mathematik-unterricht – Ergebnisse einer Untersuchung mit Lehramtskandidat(inn)en)

519-522

pdf

  • Anika DREHER (Osnabrück): Sebastian KUNTZE (Ludwigsburg): Konstruktivistische und rezeptive Sicht von Lehrkräften und Studierenden zum Lehren und Lernen im Mathematikunterricht

523-526

pdf

  • Silke LADEL (Karlsruhe): Multiplex-R: Zum Wechsel zwischen verschiedenen Darstellungsformen von Zahlen und Operationen bei 5- bis 8-jährigen Kindern

527-530

pdf

  • Diemut LANGE (Hannover): Inwiefern hängt Kooperation mit dem Aufgabenbearbeitungserfolg beim Problemlösen zusammen?

531-534

pdf

  • Brigitte LENEKE (Magdeburg): Von anderen „Grafen“  – Knoten, Wege, Rundreisen und Gerüste im Mathematikunterricht

535-538

pdf

  • Katja LENGNINK (Siegen): Vorstellungen zur Relevanz fachdidaktischer Bildung im Lehramtsstudium – von Lehrenden und Studierenden

539-542

pdf

  • Juliane LEUDERS (Freiburg / Dortmund): Auditive Lernmaterialien im Mathematikunterricht

543-546

pdf

  • Anke LINDMEIER, Kristina REISS, Stefan UFER, Petra BARCHFELD, Beate SODIAN (München/Kiel): Umgang mit wissenschaftlicher Evidenz in den Jahrgangsstufen 2, 4 und 6: Stochastische Basiskonzepte und Kontingenztafelanalyse

547-550

pdf

  • Frauke LINK (Dortmund): Zur Rolle strategischer Interventionen in problemlöseorientierten Arbeitsprozessen

551-554

pdf

  • Helmut LINNEWEBER-LAMMERSKITTEN (Basel): VITALmaths – ein gemeinsames Forschungs- und Entwicklungsprojekt der Schweiz und Südafrika

555-558

pdf

  • Elisabeth LORENZ, Freydis VOGEL, Frank FISCHER, Ingo KOLLAR, Kristina REISS (München), Stefan UFER (Kiel): ELK-Math: Effekte von inhaltsübergreifenden und inhaltsspezifischen Ansätzen zur Förderung mathematischer Argumentationskompetenz von Lehramtsstudierenden

559-562

pdf

  • Jürgen MAASZ (Linz): Hans-Stefan SILLER (Salzburg): "Hunger in Afrika"- Vernetzungen zwischen Mathematik, Geografie und Wirtschaftskunde mittels systemdynamischer Methoden

563-566

pdf

  • Michael MEYER (Dortmund): Begriffsbildung durch Entdecken und Begründen

567-570

pdf

  • Wolfram MEYERHÖFER (Paderborn): Screening von Erstklässlern mit dem Jenaer Rechentest (JRT) - Empirische Erschließungen

571-574

pdf

  • Karl MOCNIK (Graz): Ein verkapptes Geometrieproblem und seine sieben Syllogismen

575-578

pdf

  • Renate MOTZER (Augsburg): Schriftliche Subtraktion – Abziehen oder Ergänzen?

579-582

pdf

  • Eva MÜLLER-HILL (Köln): Mathematische Erklärung - Wissenschaftsphilosophische Konzeptionen und ihre Relevanz für die Mathematikdidaktik

583-586

pdf

  • Melanie MÜNZ (Frankfurt): Mathematische Kreativität im Vorschulalter

587-590

pdf

  • Dominik NACCARELLA, Timo LEUDERS, Markus WIRTZ (Freiburg): Regina BRUDER (Darmstadt): Empiriegestützte Itemanalyse für die Kompetenzmodellierung funktionalen Denkens mit Graph, Tabelle und Situation

591-594

pdf

  • Fritz NESTLE (Ulm, Ludwigsburg): Kann man die „Digitale Schule Bayern“ verbessern?

595-598

pdf

  • Michael NEUBRAND (Oldenburg): Mathematikdidaktische Analysen der zentralen Prüfungen 2008 für Klasse 10 in NRW: Sechs Grundfragen der Aufgaben-Konstruktion

599-602

pdf

  • Irene NEUMANN, Aiso HEINZE, Stefan UFER, Knut NEUMANN (Kiel): Modellieren aus mathematischer und physikalischer Perspektive

603-606

pdf

  • Engelbert NIEHAUS (Koblenz-Landau): Räumliche mathematische Modellbildung für medizinische Risiken und logistische Verteilung von Ressourcen im mathematischen Umweltlabor

607-610

pdf

  • Marianne NOLTE (Hamburg): „Ein hoher IQ garantiert eine hohe mathematische Begabung! Stimmt das?“ – Ergebnisse aus neun Jahren Talentsuche im PriMa-Projekt Hamburg

611-614

pdf

  • Daniel OBENLAND, Anke WAGNER, Claudia WÖRN (Ludwigsburg): Erklärungen angehender Lehrerinnen und Lehrer zu einer Prozentaufgabe

615-618

pdf

  • Kathleen PHILIPP, Timo LEUDERS (Freiburg): Experimentelles Denken fördern

619-622

pdf

  • Franz PICHER (Klagenfurt): Analysis für alle

623-626

pdf

  • Guido PINKERNELL, Regina BRUDER (Darmstadt): CAliMERO (2005-2010): CAS in der Sekundarstufe I - Ergebnisse einer Längsschnittstudie

627-630

pdf

  • Meike PLATH (Lüneburg): Aufgaben in unterschiedlichen Präsentationsformen zum räumlichen Vorstellungsvermögen von Kindern im vierten Schuljahr

631-634

pdf

  • Melanie PLATZ, Engelbert NIEHAUS (Landau): Problemlösen von Schülerinnen und Schülern mit besonderen mathematischen Begabungen

635-638

pdf

  • Herbert PODLOGAR, Martin STEIN (Münster): Entwicklung eines Tests für eine webbasierte Testplattform zur Erfassung mathematischer Basiskenntnisse in der beruflichen Bildung

639-642

pdf

  • Frank PUNDSACK (Osnabrück): Zum Einfluss von persönlichkeitspsychologischen Merkmalen und metakognitivem Monitoring auf Kontrollaktivitäten von Schülern beim Umformen von Termen

643-646

pdf

  • Stefanie RACH, Aiso HEINZE (Kiel): Der Übergang von der Schule zur Hochschule: Mathematisches Lehren und Lernen in der Studieneingangsphase

647-650

pdf

  • Renate RASCH (Landau): Geometrisches Wissen in der Grundschule

651-654

pdf

  • Bernhard RAUH (Ludwigsburg-Reutlingen): Mediatisierte Handlung – ein zentraler Didaktischer Mehrwert Digitaler Medien im mathematischen Anfangsunterricht

655-658

pdf

  • Benjamin RAWE (Berlin): Mit Mathematik fit für die Berufsausbildung – Ein Förderprojekt für die Hauptschule

659-662

pdf

  • Charlotte RECHTSTEINER-MERZ (Weingarten): Datenerhebungs- und Auswertungsinstrumente zur Untersuchung flexibler Rechenkompetenzen bei schwachen Kindern

663-666

pdf

  • Julia REIBOLD, Regina BRUDER (Darmstadt): Wirkungsanalysen eines binnendifferenzierenden Unterrichtskonzeptes für die Sekundarstufe I (Projekt MABIKOM)

667-670

pdf

  • Katrin REIMANN (Köln): Probleme des Mathematikunterrichtes beim Übergang von Arithmetik zur Algebra

671-674

pdf

  • Martin REINOLD (Dortmund): Lehrerfortbildung zur Innovationsunterstützung im Mathematikunterricht (LIMa)

675-678

pdf

  • Markus REITER: Computergestützter Geometrieunterricht in der Grundschule

679-682

pdf

  • Pamela REYES-SANTANDER (Augsburg), Jorge SOTO-ANDRADE (Santiago de Chile): Mathematisches Denken. Grundvorstellungen und Metaphern

683-686

pdf

  • Kristina RICHTER, Regina BRUDER (Darmstadt): Computergestützte Kompetenzdiagnose im Bereich Darstellungswechsel bei funktionalen Zusammenhängen

687-690

pdf

  • Roland RINK (Lüneburg): Strategien von Grundschulkindern im Umgang mit Verhältnissen

691-694

pdf

  • Ralf ROMEIKE (Schwäbisch Gmünd): Logos Erben – Konstruktionistische Ansätze für Mathematikunterricht und Mathematiklehrerausbildung

695-698

pdf

  • Stephan ROSEBROCK (Karlsruhe): Begabungs- und Kreativitätsförderung aus Sicht der Mathematik und der Mathematikdidaktik

699-702

pdf

  • Benjamin ROTT (Hannover): Erste Ergebnisse der Analyse der Problembearbeitungsprozesse von Fünftklässlern

703-706

pdf

  • Thomas ROYAR (Liestal, Schweiz): Zum Operationsverständnis der Grundrechenarten

707-710

pdf

  • Christian RÜEDE (Zürich): Strukturieren von Termen und Gleichungen als Bedeutungskonstruktion

711-714

pdf

  • Markus RUPPERT, Jan WÖRLER (Würzburg): Zwischen Lerntagebuch und Portfolio: Das „individuelle Praktikums Portfolio (iPP)“ in der Lehramtsausbildung

715-718

pdf

  • Alexander SALLE (Bielefeld): Lösungsbeispiele in interaktiven Lernumgebungen

719-722

pdf

  • Ingolf SCHÄFER (Göttingen): Vorstellung von Mathematiklehramtsstudieren zur Stetigkeit

723-726

pdf

  • Alexandra SCHERRMANN, Christine BESCHERER (Ludwigsburg): Christian SPANNAGEL (Heidelberg): Der Cognitive-Apprenticeship-Ansatz am Beispiel der Auswertung von Daten

727-730

pdf

  • Thomas SCHILLER (Linz): Wie der „dumme“ Computer Geraden in digitalen Bildern erkennen kann... Hough-Transformation als fächerübergreifendes Thema M/INF

731-734

pdf

  • Florian SCHIMPF (Ludwigsburg): Christian SPANNAGEL (Heidelberg): Was guckst Du? Ein Schulexperiment mit dynamischer Geometriesoftware in der Realschule

735-738

pdf

  • Maike SCHINDLER (Dortmund): Dem Anwenden mathematischer Begriffe auf der Spur – Eine Interviewstudie zum Begriff der negativen Zahl im Rahmen des Projekts KOSIMA

739-742

pdf

  • Andrea SCHINK (Dortmund): Vom flexiblen Umgang mit dem Ganzen –  Eine Studie zu Vorstellungen von Brüchen

743-746

pdf

  • Hanna SCHMERBECK (Essen), Katrin ROLKA (Wuppertal): „Mathe auf Englisch?“ – Möglichkeiten für den Einsatz einer Fremdsprache im Mathematikunterricht

747-750

pdf

  • Susanne SCHNELL (Dortmund): „Es ist Zufall, aber man kann es schon ungefähr herausfinden“ – Interviewstudie zur Vorstellungsentwicklung in der Stochastik im Rahmen des Projekts KOSIMA

751-754

pdf

  • Andreas SCHNIRCH, Christian SPANNAGEL (Heidelberg): Geometrie-Wiki: Prozessorientierte Unterstützung von Geometrievorlesungen

755-758

pdf

  • Sebastian SCHORCHT (Siegen): Es war einmal Mathematik – Chancen eines möglicherweise oft „vergessenen“ mathematikdidaktischen Repertoires?

759-762

pdf

  • Monika SCHOY-LUTZ (Kreuzlingen): Entwicklung und Erprobung einer Lernumgebung zur Kombinatorik in den Kl. 1-4

763-766

pdf

  • Christof SCHREIBER (Frankfurt): Schriftlichkeit, Mündlichkeit und Neue Medien

767-770

pdf

  • Stephan SCHREIBER, Katja BIANCHY, Rolf BIEHLER, Martin HÄNZE, Reinhard HOCHMUTH (Kassel / Paderborn): Zur Ausprägung pädagogisch-psychologischer Variablen bei GHR-Studierenden und deren Einfluss auf mathematische Leistungen: Erste Ergebnisse aus dem BMBF-Projekt LIMA.

771-774

pdf

  • Marcus SCHÜTTE (Frankfurt am Main): Theorieentwicklung in der Interpretativen Unterrichtsforschung am Beispiel der Impliziten Pädagogik

775-778

pdf

  • Stanislaw SCHUKAJLOW (Kassel): Entwicklung von multiplen Lösungen bei der Bearbeitung von Modellierungsaufgaben

779-782

pdf

  • Andreas SCHULZ (Freiburg): „Konkrete wissenschaftliche Erkenntnisprozesse in qualitativen und quantitativen Studien haben mehr Gemeinsamkeiten als Unterschiede

783-786

pdf

  • Axel SCHULZ (Bielefeld): Fachdidaktische Kompetenzen von Grundschullehrerinnen

787-790

pdf

  • Heinz SCHUMANN (Weingarten): Tetraedergeometrie – eine raumgeometrische Theorie-Entwicklung

791-794

pdf

  • Inge SCHWANK (Osnabrück): Arithmetisches Denken pflegen

795-798

pdf

  • Imke SENFTLEBEN, Aiso HEINZE (Kiel): Fachdidaktische Kompetenz von Grundschullehrkräften

799-802

pdf

  • Franziska SIEBEL (Heidelberg): Lernende unterstützen auf dem Weg von der Arithmetik zur Algebra

803-806

pdf

  • Hans-Dieter SILL (Rostock): Zum Aufgabenbegriff in der Mathematikdidaktik

807-810

pdf

  • Hendrik SIMON (Köln): Zählen und Zahlen jenseits der 20 – was kommt nach Fuson?

811-814

pdf

  • Susanne SPIES (Siegen): „Sie sollen die Schönheit der Mathematik erfahren.“  Didaktische Perspektiven der Mathematikästhetik

815-818

pdf

  • Angela STACHELBERGER (Wien): Mathematik Lernen im bilingualen Diskurs – Sprachliche Dimensionen von Problemlöseprozessen

819-822

pdf

  • Judith STANJA (Essen): Wie verstehen Grundschulkinder stochastische Vorhersagen? Konzeption von Interviews zum Verständnis stochastischer Vorhersagen

823-826

pdf

  • Anke STEENPASS (Duisburg-Essen): Grundschüler bearbeiten Deutungsaufgaben zu Anschauungsmitteln – erste Ergebnisse im Projekt KORA

827-830

pdf

  • Evelyn STEPANCIK (Wien), Markus HOHENWARTER (Linz): GeoGebraCAS – Evaluation und Entwicklung

831-834

pdf

  • Christine STREIT (Nordwestschweiz): MATHElino - Frühes Lernen von Mathematik im Übergang vom Kindergarten zur Schule

835-838

pdf

  • Horst STRUVE (Köln): Die Regel von l`Hospital

839-842

pdf

  • Kinga SZŰCS (Jena): Internationales Einheitensystem vs. angloamerikanisches Maßsystem – Entwurf einer bilingualen Unterrichtseinheit

843-846

pdf

  • Natalie TROPPER (Lüneburg): „Stell dir doch die Situation mal konkret vor!“ –  Lehrerinterventionen im Kontext mathematischer Modellierungsaufgaben

847-850

pdf

  • Ingrida VEILANDE (Riga): Die Lösungsmethoden der Graphentheorieaufgaben

851-854

pdf

  • Martina VELTEN (Duisburg-Essen): Rechengeschichten nacherzählen

855-858

pdf

  • Rose VOGEL (Frankfurt am Main): „Muster erkennen“ – eine mehrperspektivische Annäherung

859-862

pdf

  • Andreas VOHNS (Klagenfurt): Vektoren sind wie Zahlen – nur ganz anders. Eine didaktisch orientierte Sachanalyse zum Vektor(- und Matrizen)begriff in der Oberstufe

863-866

pdf

  • Jörg VOIGT (Münster): Rationale Modellierungsprozesse

867-870

pdf

  • Maike VOLLSTEDT (Kiel): Zur Klassifikation verschiedener Sinnkonstruktionsarten: Theoriegeleitete Typenbildung vs. empiriegestützte Clusteranalyse

871-874

pdf

  • Bodo VON PAPE (Oldenburg): Über den Umgang mit Zahlen

875-878

pdf

  • Daniel WAGNER (Kiel): Mathematische Kompetenzanforderungen in Schule und Hochschule: Die Rolle des formal-abstrahierenden Denkens

879-882

pdf

  • Thomas WASSONG, Rolf BIEHLER (Paderborn): Entwicklung von Professionswissen für Statistik in der Sek. I – Entwurf einer Lehrveranstaltung

883-886

pdf

  • Christof WEBER (Basel): Kopfgeometrie – ein Aufgabenformat wandelt sich

887-890

pdf

  • Ysette WEISS-PIDSTRYGACH (Mainz): Begriffsbildung mit tätigkeitstheoretischen Methoden

891-894

pdf

  • Katharina WESTERMANN, Nikol RUMMEL (Bochum): Lars HOLZÄPFEL Pädagogische Hochschule (Freiburg): Lernen durch kooperatives Erarbeiten von Lösungsansätzen ohne vorangehende Instruktion

895-898

pdf

  • Kirsten WINKEL (Osnabrück): Entwicklungsmechanismen von Metakognition im mathematischen Unterrichtsdiskurs der Grundschule

899-902

pdf

  • Kathrin WINTER, Martin STEIN (Münster): Das Projekt Mathe-Meister

903-906

pdf

  • Martin WINTER (Vechta): Mathematik im Kindergarten: Außenanlagen für mathematische Aktivitäten erschließen

907-910

pdf

  • Ingo WITZKE (Köln): Zur Theorieentwicklung in der Mathematik

911-914

pdf

  • Peter WOLFF (Düsseldorf): Förderung mathematischen Denkens in der elementaren Algebra

915-918

pdf

  • Matthias ZELLER, Bärbel BARZEL (Freiburg): Der Einsatz von CAS im Mathematikunterricht - zum Stand der Forschung

919-922

pdf

  • Marc ZIMMERMANN, Christine BESCHERER (Ludwigsburg): (Um-)Wege in der Ausbildung von Mathematiklehrkräften

923-926

 

 

Teil 3: Poster

 

pdf

  • Katinka BRÄUNLING, Andreas EICHLER, Christoph MISCHO (Freiburg): Subjektive Theorien von Lehrerinnen und Lehrern zum Lehren und Lernen von Arithmetik (STELLA I)

927-928

pdf

  • Johannes GROß (Landau): Analyse der Lösungsprozesse von Grundschulkindern bei der Bearbeitung problemhaltiger Textaufgaben

929-930

pdf

  • Sebastian KUNTZE (Ludwigsburg): Lehrkräfte für „große Ideen“ sensibilisieren – Ansätze des Projekts ABCmaths

931-932

pdf

  • Stefanie RACH, Meike GRÜSSING, Aiso HEINZE, Hans MOORMANN, Stefan UFER (Kiel): Lernen aus Fehlern im Mathematikunterricht –  Fehlerkultur und Strategien zum Umgang mit Fehlern

933-934

 

 

Teil 4: Arbeitskreise der GDM

 

pdf

  • Astrid BRINKMANN (Münster): Michael BÜRKER (Freiburg): AK Vernetzungen im Mathematikunterricht

935-938

pdf

  • Katja EILERTS (Kassel): Christine BESCHERER (Ludwigsburg): Cornelia NIEDERDRENK-FELGNER (Nürtingen-Geislingen): AK HochschulMathematikDidaktik

939-942

pdf

  • Gert KADUNZ (Klagenfurt): AK Semiotik, Zeichen und Sprache in der Mathematikdidaktik

943-944

pdf

  • Christof SCHREIBER (Frankfurt): Silke LADEL (Karlsruhe): AK Lernen, Lehren und Forschen mit Neuen Medien im Mathematikunterricht der Primarstufe

945-946