MAT-416

Modul: Praxisorientierte Einführung in die Methode der Finiten Elemente MAT-416
Bachelorstudiengang: Bachelor Mathematik, Bachelor Technomathematik, Bachelor Wirtschaftsmathematik
Masterstudiengang: Master Mathematik, Master Technomathematik, Master Wirtschaftsmathematik
Turnus:
unregelmäßig
Dauer:
1 Semester
Studienabschnitt:
ab dem 4. Semester
Leistungspunkte:
9
Aufwand:
270
1 Modulstruktur
Nr Element/Veranstaltung Typ Leistungspunkte SWS
1 Vorlesung zu Praxisorientierte Einführung in die Methode der Finiten Elemente V 6 4
2 Übung zu Praxisorientierte Einführung in die Methode der Finiten Elemente Ü 3 2
2 Lehrveranstaltungssprache: Deutsch
3 Lehrinhalte

Auf der Basis schwacher Formulierungen gewöhnlicher und partieller Differentialgleichungen werden Diskretisierungen mit stückweise polynomialen Funktionen (Finiten Elementen) formuliert und für einfache Ansätze praktisch realisiert. Studiert werden grundlegende Fragestellungen der Matrixgenerierung und -verwaltung, Netzverwaltung, numerischen Integration, numerischen Lösung der resultierenden Gleichungssysteme, Postprocessing und graphischen Aufarbeitung der erzielten Lösungen. Viele Beispiele werden mit MatLab oder in höheren Programmiersprachen praktisch realisiert und numerisch analysiert.

4 Kompetenzen

Die Studierenden erwerben die Fähigkeit, die Funktionsweise einfacher Diskretisierungsverfahren zu verstehen, deren numerische Umsetzung praktisch zu realisieren und einfache numerische Experimente durchzuführen. Sie verstehen dabei das Zusammenspiel verschiedener elementarer Grundtechniken der numerischen Mathematik zur Behandlung komplexerer Fragestellungen.

5 Prüfungen

Das Modul kann in zwei verschiedenen Formen zum Abschluss gebracht werden:

  1. als unbenotetes Modul ohne Modulprüfung.
  2. als benotetes Modul mit Modulprüfung.

Zulassungsvoraussetzung für die Modulprüfung ist die Erbringung folgender Studienleistung: Regelmäßige erfolgreiche Bearbeitung der Übungsaufgaben und/oder Mitarbeit in den Übungen. Dazu kann auch eine Anwesenheitspflicht in den Übungen gehören. Details werden durch die jeweilige Dozentin / den jeweiligen Dozenten in der Veranstaltungsankündigung bekannt gemacht.

Für den Nachweis des erfolgreichen Abschlusses bei Wahl als unbenotetes Modul sind i.d.R. zur Studienleistung äquivalente Leistungen zu erbringen. Details werden durch die jeweilige Dozentin / den jeweiligen Dozenten in der Veranstaltungsankündigung bekannt gemacht.

6 Prüfungsformen und -leistungen

Modulprüfung: mündliche Prüfung (30 min.). In Ausnahmefällen Klausur (120 min.).

7 Teilnahmevoraussetzungen

Kenntnisse der Grundmodule Anaylsis I-III, Lineare Algebra I-II und Numerik I werden vorausgesetzt.

8 Modultyp und Verwendbarkeit des Moduls
  1. Wahlpflichtmodul für Bachelor Mathematik, Bachelor Technomathematik, Bachelor Wirtschaftsmathematik, Master Mathematik, Master Technomathematik, Master Wirtschaftsmathematik
  2. Angewandte Mathematik
9 Modulbeauftragte/r
Prof. Dr. Heribert Blum
Zuständige Fakultät
Fakultät für Mathematik

Veranstaltungen zu diesem Modul

Titel Semester Dozent
Praxisorientierte Einführung in die Methode der Finiten Elemente WS1011 Heribert Blum
Andreas Rademacher
Praxisorientierte Einführung in die Methode der Finiten Elemente WS1112 Heribert Blum
Andreas Rademacher
Praxisorientierte Einführung in die Methode der Finiten Elemente WS1314 Heribert Blum
Praxisorientierte Einführung in die Methode der Finiten Elemente WS1516 Andreas Rademacher
Praxisorientierte Einführung in die Finite Elemente Methode WS1718 Andreas Rademacher