Software

Auch in diesem Jahr soll die Benutzung mitgebrachter Rechner aktiv unterstützt werden. Das LS-III Team hat hierfür Download-Images vorbereitet, die neben einer speziell angepassten Version von GNU Octave eine Auswahl an geeigneten Editoren beinhalten. Für die Installation bieten wir am Donnerstag, 24.09 sowie Freitag, 25.09, jeweils von 10:00 bis 16:00 im Raum M/911 Installationssupport an.

Im Folgenden finden Sie bebilderte Anleitungen zur Installation der Download-Images unter Windows und Mac OSX.

Windows

  • Laden Sie die folgende Datei auf Ihren Rechner herunter und speichern Sie diese z.B. auf Ihrem Desktop oder auf einem USB-Stick.

  • Download-Image Octave-3.6.2-Windows.zip für Windows XP, Vista, 7 und 8

  • Klicken Sie mit der rechten Maustaste die Datei an und wählen Sie "Alle extrahieren". Bestätigen Sie den folgenden Dialog mit "OK". Es wird ein neuer Ordner "Octave-3.6.2-Windows" im gleichen Ordner wie die ZIP-Datei erzeugt.

    Extrahieren
  • Machen Sie einen Doppelklick auf den Ordner. Es erscheinen einige Verzeichnisse, sowie einige Kommandodateien zum Start der verschiedenen Softwarekomponenten. Durch einen Doppelklick auf die jeweilige Softwarekomponente können Sie diese starten:

    • gnuplot: Startet Gnuplot.
    • jedit: Startet den Texteditor jedit.
    • notepadpp: Startet den Texteditor Notepad++.
    • octave: Startet die Octave-Kommandozeile.
    • pspad: Startet den Texteditor pspad.

      Installation
  • Starten Sie Octave mit einem Doppelklick auf "octave". Es öffnet sich die Octave-Kommandozeile. Geben Sie den Befehl "sombrero" ein. Es sollte sich ein Fenster mit einer Grafischen Ausgabe öffnen.

  • HINWEIS: Beim ersten Mal kann es eine Weile dauern, bis sich das Fenster öffnet (ca. 2-3 Minuten).

    Sombrero

Weitere Hinweise und bekannte Probleme:

  • Der Inhalt des entpackten Ordners ist ca. 1.3 GB groß. Die ZIP-Datei selbst hat 680 MB. Im Desktop / auf dem USB-Stick muss daher genug Platz (ca. 2 GB) zur Verfügung stehen. Die ZIP-Datei kann nach dem Entpacken gelöscht werden.

  • Das Softwarepaket enthält die drei Texteditoren "jedit", "pspad" und "notepad++". In der Vorlesung wird hauptsächlich "jedit" eingesetzt. Welchen Editor Sie verwenden möchten, liegt bei Ihnen.

  • jedit benötigt Java. Falls Java nicht installiert ist, wird beim Doppelklick auf "jedit" die Installation von Java gestartet. Befolgen Sie in diesem Fall die Anweisungen auf dem Bildschirm. Alternativ können Sie die aktuelle Java-Version auch hier erhalten: http://www.java.com/

  • Folgendes Problem kann unter Windows 8/8.1 auftreten: Die Octave Eingabezeile fehlt und der "sombrero" Befehl zeigt kein Bild..

    Dieses Problem lässt sich in den meisten Fällen folgendermaßen beheben:

    • Gehen Sie in dem Octave-3.6.2-Windows Ordner.
    • Klicken Sie mit der rechten Maustaste an "octave" und wählen Sie "Bearbeiten".
    • Es öffnet sich ein Editor. Sie finden in der Datei folgende Zeile:
      Octave\bin\octave.exe
      Fügen Sie an diese Zeile noch "-i --line-editing" an, sodaß die Zeile dann so aussieht:
      Octave\bin\octave.exe -i --line-editing
    • Speichern Sie die Datei und verlassen Sie den Editor
    • Ein Neustart von Octave (Doppelklick auf "octave") sollte das Problem nun beheben.

Manuelle Installation (Optional)

  • Im Unterverzeichnis "Downloads" befinden sich die Installationspakete zu allen verwendeten Softwarepaketen. Alternativ zu oben beschriebener Methode können Sie diese Pakete verwenden, um die Softwarekomponenten lokal auf einem Computer zu installieren. jedit, Notepad++ und PSPad erzeugen dann Einträge im Startmenü.

  • Octave muss lediglich entpackt werden (hier gibt es kein Installationsprogramm), hierzu kann man Entkomprimierungsprogramme wie "WinRAR" verwenden. Beide 7z-Dateien sind dazu in das gleiche Verzeichnis zu entpacken. Danach müssen in der Kommandozeile von Octave folgende Befehle ausgeführt werden:

    octave:1> pkg rebuild -noauto
    octave:2> pkg rebuild -auto symbolics
    

Schließen Sie die Octave-Kommandozeile (Befehl exit) und starten Sie diese erneut. Dann steht Octave incl. des Paketes "symbolics" für symbolische Berechnungen zur Verfügung.

Mac OSX

  1. Laden Sie das für Ihren Mac Rechner passende Image herunter

    Welche OSX Version auf Ihrem Mac Rechner installiert ist erfahren Sie, indem Sie auf das Apfelsymbol im Menü klicken und den Punkt "Über diesen Mac" auswählen

    Versionsinfos
  2. Stellen Sie sicher, dass Sie auch unsignierte Pakete installieren können (die von uns angebotenen Pakete sind unsigniert). Öffnen Sie dazu den "Sicherheit"-Dialog und setzen Sie einen Haken bei "keine Einschränkungen":

    Installation MacOSX
    Nachdem Sie die folgenden Schritte durchgeführt haben, können Sie diese Änderung rückgängig machen.

  3. Öffnen Sie anschließend die DMG-Datei durch Doppelklick. Es erscheint das folgende Fenster

    Installation MacOSX
  4. Ziehen Sie die Anwendung Octave und ggf. einen der beiden Editoren jEdit oder Notepad++ in das Verzeichnis Programme. Starten Sie Octave

    Starten

    und geben Sie im erscheinenden Terminal den Befehl

    octave:1> sombrero
    
    

    ein. Daraufhin sollte sich das folgende Fenster öffnen

    Sombrero
  5. Möglicherweise ist die für Octave erforderliche X11-Unterstützung auf Ihrem Mac Rechner nicht installiert.

    • Bei OSX 10.6 (Snow Leopard) und 10.7 (Lion) kann die X11-Unterstützung von der Installations-DVD nachinstalliert werden. Videoinstallationsanleitung
    • Ab OSX 10.8 (Mountain Lion) wird X11.app nicht mehr von Apple mitgeliefert und auf das Open Source XQuartz Projekt verwiesen. Hierzu gibt es auch einen KnowledgeBase Artikel.

Nützliche Links