Lineare Algebra I für Lehramt WS 15-16

Dozenten

Aktuelles

  • (04.04.2016) Die positiven Ergebnisse der Klausur vom 30.04. sind nunmehr in BOSS eingetragen. Hier noch ein wenig Statistik: von den 17 Personen, die die erste Klausur relativ knapp nicht bestanden haben (23,5 - 28 Punkte), haben 16 die Nachklausur mitgeschrieben. Davon haben 12 jetzt bestanden, des weiteren haben 4 Personen bestanden, die beim ersten Mal sogar deutlich nicht bestanden hatten. Insgesamt eine sehr erfreuliche Steigerung, die zeigt, dass die zusätzlichen Betreuungsangebote nach der ersten Klausur erfolgreich waren.

  • (01.04.2016) Die endgültigen Ergebnisse der Nachklausur werden am Montag vorliegen. Die Klausureinsicht wird am Mittwoch, dem 06.04.2016, von 11:00 - 13:00 Uhr im Raum M/1011 stattfinden.

  • (23.03.2016) Die Nachklausur findet im Audimax statt. Zur Klausur sind keinerlei Hilfsmittel zugelassen, also auch kein Taschenrechner. (Kopfrechnen mit relativ kleinen Zahlen wird ausreichen.)

  • (15.03.2016) Erinnerung: Die Anmeldung zur Nachklausur ist noch bis zum 16.03. möglich.

  • (01.03.2016) Auch Übungsblatt 15 war bereits eine Probeklausur. Hier ist Übungsblatt 15, neue Version.

  • (29.02.2016) Hier finden Sie eine wichtige Ergänzung zum Skript mit einer Zusammenstellung aller Rechenverfahren der Vorlesung. Zur Vorbereitung der Nachklausur sollten Sie dieses Papier gründlich durcharbeiten. Benutzen Sie es dann zum strukturierten Nacharbeiten der Übungsaufgaben sowie der Probeklausur. Achten Sie auch bei Ihnen bekannten Lösungswegen auf die Begründungen und auf Alternativen oder Varianten.

  • (27.02.2016) Hier stelle ich nun (erstmalig) eine Probeklausur zur Verfügung. Teilnehmern der Klausur vom 17.02. wird das meiste sehr bekannt vorkommen. Warnung: Es nützt überhaupt nichts, sich irgendwie eine Lösung zu verschaffen und diese zu "lernen". Sie müssen auch aufgabenbezogen die Theorie nacharbeiten, um nicht immer wieder die gleichen Fehler zu machen. Beispiel 1 für wiederkehrende Fehler: Wenn Sie auf eine Matrix A das Gauß-Verfahren anwenden, sind die Spalten der neuen Matrix (oder eine Auswahl davon) in der Regel keine Basis des Spaltenraumes, der ändert sich nämlich bei Zeilenumformungen. Beispiel 2 für wiederkehrende Fehler: Wenn Sie für die Berechnung des Schnittes von zwei Untervektorräumen ein geeignetes LGS stellen und lösen, dann müssen Sie zum Schluss noch aus den Basislösungen dieses Systems wieder Vektoren des Schnittes bilden (durch lineares Kombinieren). Die Lösungen direkt haben nichts mit dem ursprünglichen Vektorraum und seinen Unterräumen zu tun.

  • (27.02.2016) Am kommenden Mittwoch, 02.03., 10:00 (pünktlich) - 11:30 werde ich eine weitere Globalübung zur Vorbereitung der Nachklausur anbieten, Raum M/E 19. Materialien hierzu werden kurzfristig (noch heute) zur Verfügung gestellt. R. Scharlau

  • (23.02.2016) Inzwischen sind alle Ergebnisse der Klausur vom 17.02. in BOSS eingetragen bis auf 9 Fälle, in denen die Klausur mit einem sehr knappen Ergebnisse nicht bestanden wurde. Den hiervon Betroffenen 9 Personen möchte ich neben der ohnehin stattfindenden Klausureinsicht ein ausführliches Beratungsgespräch anbieten. Dabei würde mich auch interessieren, wie sich die offenbar aufgetretenen Schwierigkeiten aus Ihrer Sicht darstellen. (Die prinzipiellen Fragen sind: kommt das Ergebnis völlig überraschend, was hätten Sie selbst, nach eigener Einschätzung noch besser machen können, was könnte der Veranstalter inhaltlich oder organisatorisch noch optimieren.) Zusätzlicher Termin für diese Gespräche: Mittwoch, 24.02., 10:30 - 12:00. Bitte schreiben Sie mir kurz, wenn Sie diesen Termin wahrnehmen möchten.

  • (19.02.2016) Die abschließende Korrektur der Klausur vom 17.02. braucht noch einen Moment Zeit, weswegen endgültige Ergebnisse erst am Montag vorliegen. Die Klausureinsicht wird Mittwoch, 24.02., 13:00 - 15:00 stattfinden, Raum M 1011.

  • (15.02.2016) Zusätzliche Globalübung zu Blatt 16 heute, 14:15 - 15:00, Hörsaal M/E19 (R. Scharlau)

  • (13.02.2016) Klausurvorbereitung auf der Zielgeraden: Die Zahlen bei Blatt 15, Aufgabe 2 (Durchschnitt von Unterräumen) werden leider sehr hässlich. Deswegen gibt es hier noch ein [Übungsblatt 16 (Klausurvorbereitung)]; die dortige Aufgabe (in vier Varianten, damit Sie wirklich Routine bekommen) habe ich komplett selbst mit der Hand gerechnet und kontrolliert. Ich erinnere auch an die Betreuungs-Angebote der Übungsleiter am kommenden Montag. R. Scharlau

  • (12.02.2016) Die Klausur findet im Gebäude Emil-Figge-Str 50, Hörsaal 1 statt. Zur Klausur sind keinerlei Hilfsmittel zugelassen, also auch kein Taschenrechner. (Kopfrechnen mit relativ kleinen Zahlen wird ausreichen.)

  • (12.02.2016) Teilnehmer, die eventuell ihre Studienfachwahl überdenken möchten, finden hier eine wichtige Information des DZS (Dortmunder Zentrum Studienstart).

  • (11.02.2016) Es sind nunmehr alle fünf Tests als weiteres Material zum Wiederholen und zum Selbsttest hochgeladen.

  • (10.02.2016) Hinweis: Die Anmeldung zum ersten Klausurtermin am 17.02. ist nur noch heute möglich.

  • (09.02.2016) Es gibt ein "Übungsblatt 15", das größtenteils den Charakter einer Probeklausur hat (Länge, Aufgabentypen).

  • (09.02.2016) Zum heutigen Kurztest (nur für angemeldete Teilnehmer) treffen wir uns um 16:15, Mathematikgebäude, 9. Stock, vor Raum 938.

  • (04.02.2016) Die meisten Studienleistungen sind jetzt eingetragen, die Prüfungsanmeldung somit möglich.

  • (04.02.2016) Es gibt eine ausführliche Lösung zu Aufgabe 48, mit Bezug auf das danach behandelte Kapitel 2.8.

  • (30.01.2016) (RS) Aufgrund einer Rückfrage: In Aufgabe 51.a) und 51.c) betrachten wir (wie immer) geordnete Basen, deswegen sollten die geschweiften Klammern durch runde ersetzt werden. Ähnlich in Aufgabe 52. Siehe hierzu auch die Bemerkung am Schluss der kommentierten Version von Blatt 13.

  • (27.01.2016) (GB) In Aufgabe 50 hatte sich ein kleiner Fehler eingeschlichen. Bitte bearbeiten Sie die neue Version von Blatt 13.

  • (15.01.2016) Am 18.01. und 22.01. wird die Vorlesung von Dr. Michael Jürgens gehalten. Behandelt werde Kapitel 2.7 (bereits hochgeladen) sowie der Anfang von Kapitel 2.8 des Skriptes. Die in der heutigen Vorlesung nicht mehr behandelten Punkte 2.6.11 und 2.6.12 ("Elementarmatrizen" und elementare Umformungen) werden im Augenblick nicht benötigt und werden zu Ende des Semesters nachgeholt. Der kleine Punkt 2.6.13 war ohnehin als Ergänzung im Selbststudium gedacht.

  • (15.01.2016) Vorschau: Im Sommersemester findet die Vorlesung Lineare Algebra II donnerstags und freitags von 8:00 - 10:00 Uhr statt.

  • (24.11.15) der nächste Kurztest findet am 8. Dezember statt. Die Termine aller Kurztests finden Sie unten auf dieser Seite. Beachten Sie auch die unten stehenden Regelungen für Krankheit / Nachschreiben.

  • (15.11.15) Hier sind einige zusätzliche Materialien zur Vorlesung am 16.11.15 Folien zur Trigonometrie aus dem Vorkurs (zum Ansehen), Folien zur Trigonometrie aus dem Vorkurs, 4-in-1 (alternativ zum Ausdrucken), Übungsblatt Komplexe Zahlen aus dem Vorkurs

  • (11.11.15) Erinnerung: am kommenden Dienstag um 14:15 Uhr findet der erste Test zum Erwerb der Klausurzulassung (Studienleistung) statt (im Hörsaal der Globalübung HG 2, HS 3). Relevant ist der Stoff bis Kapitel 1.4.8. Ein Test vom letzten Jahr steht als Muster zur Verfügung.

  • (30.10.15) Gilles Bellot wird ab nächster Woche (also ab dem 06. November 2015) immer freitags von 10-12 Uhr am Helpdesk anwesend sein.

  • (28.10.15) Gruppe 7 findet ab nächster Woche, also ab dem 05. November 2015, donnerstags von 16 - 18 Uhr, im Raum M/511, statt.

  • (26.10.15) Der Eingangstest für Nachzügler wird in der dritten Vorlesungswoche, am Dienstag den 03. November 2015, um 18.00 Uhr, im Hörsaalgebäude II / Hörsaal 6, geschrieben.

  • (23.10.15) Das Kapitel 1.2 steht im Bereich "Dateien" zur Verfügung; in Zukunft wird dieses nicht mehr einzeln mitgeteilt. Die Bereitstellung neuer Skriptteile wird der Vorlesung jeweils um einige Tage voraus sein (siehe unten!).

  • (22.10.15) Gruppe 7 wird morgen (Freitag) von 14-16 Uhr im SRG1/0.026 stattfinden.

  • (22.10.15) Raumänderung: Gruppe 6 wurde in den Raum M/911 verlegt.

  • (19.10.15) Das erste Kapitel des Skriptes ist nunmehr hochgeladen; siehe den Bereich "Dateien" dieser Webseite. Wichtig: Sie sollten das aktuelle Skript immer während der Vorlesung zur Hand haben, um sich unnötiges Mitschreiben zu ersparen. Es wird genug ergänzenden Tafelanschrieb geben, der nicht im Skript steht.

  • (19.10.15) Das erste Übungsblatt wird unmittelbar zu Ende der ersten Vorlesung zum Download bereit stehen. Abgabe ist am Montag 26.10., 18 Uhr.

  • (08.10.15) Die Anmeldung zu den Übungsgruppen ist ab Montag, 12.10.2015, 08:00 Uhr im Studierendenportal der Fakultät für Mathematik möglich. Wenn Sie in Einzelfällen zu beiden möglichen Terminen der Übung (Fr 12-14, Fr 14-16) eine Überschneidung mit einer anderen Pflicht-Lehrveranstaltung haben, dann melden Sie sich bitte in der Gruppe 7 an und schreiben zusätzlich eine E-Mail an Gilles Bellot, in der Sie folgendes mitteilen: Ihren Namen und Matrikelnummer, anderes Studienfach, überschneidende Veranstaltung (Fakultät, Name der Veranstaltung, Dozent). Wir werden uns dann um Ihr Problem kümmern.

Zeit und Ort der Vorlesung

  • Montags, 12:15 - 14:00 Uhr; Mathematikgebäude, Hörsaal E28
  • Freitags, 08:15 - 10:00 Uhr; Mathematikgebäude, Hörsaal E29

Übungsgruppen

Gr.-Nr. Übungsgruppenleiter Tag Uhrzeit Raum Briefkasten
Gr. 1 Michael Jürgens Fr 12-14 Uhr CDI/116 3
Gr. 2 Janis-Julia Finke Fr 12-14 Uhr CDI/122 9
Gr. 3 Gilles Bellot Fr 12-14 Uhr SRG1/0.026 9
Gr. 4 Manuel Laurenz Fr 14-16 Uhr CDI/116 8
Gr. 5 Rico Kathol Fr 14-16 Uhr CDI/122 8
Gr. 6 Joshua Servatius Fr 14-16 Uhr M/911 7
Gr. 7 Julia Stiegler Do 16-18 Uhr M/511 7
  • Abgabe in die Briefkästen im Erdgeschoss des Mathematikgebäudes bei der Pförtnerloge.
  • Bitte geben Sie auf Ihren Abgaben immer die Nummer Ihrer Übungsgruppe an.

Globalübung

  • Dienstags, 14:15 Uhr im Hörsaalgebäude II, Hörsaal 3
  • Hier werden wöchentlich die Lösungen für eine der Aufgaben vorgestellt und ergänzende Hinweise gegeben; die anderen Aufgaben werden in den Übungsgruppen besprochen.

Klausurtermine

Man kann auf den ersten Termin (Hauptklausur) verzichten und erst bei der Nachklausur mitschreiben. Dann hat man allerdings keine Wiederholungsmöglichkeit vor Februar 2017.

  • 17.02.2016, 13.30-16.30 Uhr (Hauptklausur)
  • 30.03.2016, 08:15-11:15 Uhr (Nachklausur) Anmeldungszeitraum 02.03. - 16.03.

Erforderliche Vorkenntnisse

Das Studium knüpft notwendigerweise an vorhandene Kenntnisse und Erfahrungen mit Mathematik aus der Schulzeit an. Unverzichtbar für jede Art von Mathematikstudium sind zunächst einmal elementare Grundkenntnisse über Zahlen, Gleichungen, Ungleichungen und Geometrie, ferner übliche Kenntnisse der Differential- und Integralrechnung.

Bezogen auf die spezielle Vorlesung ist es sinnvoll, die Kenntnisse aus einem Oberstufenkurs über analytische Geometrie und lineare Algebra überblicksartig zu wiederholen.

Regelungen für die Klausurzulassung (Studienleistung)

Die Voraussetzungen für die Zulassung zur Klausur sind

  • regelmäßige Teilnahme an den Übungsstunden
  • erreichen von 50 Prozent der Punkte bei den Abgaben
  • 3 von 4 in der Globalübung durchgeführten Kurztests müssen bestanden werden
  • Termin der Kurztests: 17.11.2015, 08.12.2015, 12.01.2016, 02.02.2016, jeweils 14:15, Hörsaalgebäude 2 / HS 3
  • Für aus Krankheitsgründen versäumte Tests gibt es einen einmaligen Nachschreibtermin am Ende des Semesters. Voraussetzung ist das Vorliegen eines ärztlichen Attestes für den versäumten Termin. Das Attest muss spätestens eine Woche nach dem versäumten Termin im Sekretariat des Veranstalters, Raum M 934 / M 938 eingegangen sein.

Übungsaufgaben

  • Erscheinen der Übungsblätter jeweils Montag nachmittags
  • Abgabe am folgenden Montag, 16:00 Uhr