Kurzbewerbung als Hilfskraft (Mathematik und Service)

Weiterbeschäftigung, Neueinstellung, Wiedereinstellung

Hinweise und Termine
  • Bewerbungen für Tätigkeiten im Sommersemester 2017 sind im Zeitraum vom 08. November 2016 bis 16. Dezember 2016 möglich.

Allgemeines zu Hilfskrafttätigkeiten

Allgemeines und Bewerbungsrunde für das Sommersemester 2017

Wenn Sie erstmals oder erneut als Hilfskraft an der Fakultät für Mathematik arbeiten möchten, geben Sie bitte über das folgende Formular Ihre Kurzbewerbung ein.
Sie können bei Bedarf mehrere Wunscheinsatzgebiete angeben.
Die Bewerbungen werden gesammelt und dann gesichtet und an die entsprechenden Stellen weitergeleitet.
Am Ende der Vorlesungszeit des Vorsemesters werden dann in der Regel die Einstellungsanträge für das Folgesemester erstellt. Hierzu sind diverse Unterlagen sowie Unterschriften erforderlich. Hierüber erhalten Sie mit oder nach einer Zusage weitere Informationen (Formulare, Termine, ...).

Hinweise

Neue Hilfskräfte starten sehr häufig mit dem Vorkurs Mathematik und/oder mit einer Grundvorlesung im Wintersemester. Die Chancen für neue Jobs sind daher im Wintersemester höher.
Zum Sommersemester gibt es weniger Neueinstellungen, da viele Hilfskräfte in den laufenden Veranstaltungszyklen (Analysis I -> Analysis II etc.) weiter eingesetzt werden. Es gibt aber auch dort immer wieder Wechsel und Neuzugänge. Zudem gibt es einige Veranstaltungen, die im Sommer "neu" starten.

Angaben zur Person:


Angaben zum Studium und zur aktuellen Tätigkeit als Hilfskraft



Gewünschtes Einsatzgebiet:

Die betreuten Vorlesungen betreffen die mathematischen Studiengänge sowie den Service (Mathematik für Natur- und Ingenieurwissenschaften); hinzu kommen das HelpDesk Mathematik und andere Projekte.
(Vorlesungen, die nur im Winter angeboten werden, sind aktuell nicht relevant; entsprechende Angaben werden nicht weiter betrachtet; für das Sommersemester bewerben Sie sich erst im Wintersemester.)
Falls Sie sich für eine weiterführende Wahlpflicht-Vorlesung bewerben wollen, machen Sie diese Angaben weiter unten (Bemerkungen, Weitere Projekte etc.).


Weitere Projekte zur Betreuung von Studierenden und Studieninteressierten

Hilfskräfte arbeiten auch in weiteren Projekten mit. Im HelpDesk und den ergänzenden Angeboten werden immer wieder neue Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gesucht, in den anderen Projekten ist der Bedarf geringer.
Einzelne Hilfskräfte werden auch in Wahlpflichtvorlesungen eingesetzt.

  • HelpDesk Mathematik: Offene Sprechstunden für Studierende im 1. Studienjahr (alle MINT-Fächer), oder Klausurcoaching
    Im Zusammenhang mit der Arbeit am HelpDesk Mathematik werden auch "Themenspecials" in der Klausurvorbereitung durchgeführt (kompakte Wiederholung von Themen - als Workshop, Übung o.ä.). Alle HelpDesk-Mitarbeiter/innen erbringen auch einige Stunden durch derartige Specials. Zusätzlich gibt es für bestimmte Klausuren zum "Zweittermin" noch ein Klausurcoaching (über mehrere Wochen vor der jeweiligen Klausur); hier betreut eine Hilfskraft eine feste Gruppe von Studierenden, ca. 12 Termine).
  • SiSuS: Studierende informieren Schülerinnen und Schüler
  • SchnupperUni: Mentor/in für Studieninteressierte (i.d.R. im August)
  • Fachschaftstutorien: Begleitende Zusatztutorien (Lineare Algebra, Analysis)
  • MRB: Mathematik-Rechner-Betriebsgruppe


Sind oder waren Sie bereits als Hilfskraft an der TU Dortmund beschäftigt?

Bisherige Beschäftigungszeiten als Hilfskraft

Da die Gesamtbeschäftigungszeit als Hilfskraft beschränkt ist (s.u.), geben Sie bitte an, wieviele Vertragsmonate Sie bisher - inklusive Ihrem laufenden Vertrag - haben. Auch Vertragszeiten an anderen Fakultäten oder an anderen Hochschulen o.ä. werden hier mitgezählt.



Angaben absenden

Sie erhalten danach eine kurze automatische Mail, die Sie dann bitte bestätigen.

Vielen Dank!

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an das Dekanat Mathematik.

Hinweise zu Hilfskrafttätigkeiten
  • Eine Beschäftigung als Hilfskraft ist nur möglich, solange die doppelte Regelstudienzeit nicht überschritten ist.
  • Das Masterstudium startet wieder mit dem 1. Fachsemester, nur die Hochschulsemester werden weitergezählt.
  • Im Bachelorstudium erfolgt eine Beschäftigung als SHK (Studentische Hilfskraft), im Masterstudium als WHF (Wissenschaftliche Hilfskraft mit erstem Abschluss).
  • Studierende im Bachelor- und Masterstudium können insgesamt maximal 72 Monate als Hilfskraft (SHK, WHF) beschäftigt werden (-> WissZeitVG).
  • Verträge für die Betreuung von Übungen während des Semesters werden im Regelfall für 6 Monate (Oktober bis März, April bis September) ausgestellt.
  • Die Stundenzahl (SWS) hängt von der jeweiligen Veranstaltung und dem Arbeitsaufwand ab.
  • Falls jemand zwei Übungen betreut, ist das Stundenvolumen entsprechend etwas höher; hier wird dann allerdings oft die Einkommensgrenze relevant (Kindergeld, Bafög, Einkommenssteuer, ...), was Sie bei Ihren Planungen einbeziehen sollten.
  • Die maximale Stundenzahl beträgt 17 SWS.
  • Der Umfang und die Art der auszufüllenden Formulare ist von verschiedenen Faktoren abhängig (Neueinstellung, Weiterbeschäftigung oder Wiedereinstellung / SHK oder WHF etc.).
  • Die Hilfskräfte führen Arbeitszeittabellen und geben diese regelmäßig ab.
  • Weitere Informationen zu Hilfskrafttätigkeiten an der Fakultät für Mathematik sind auf einer eigenen Seite zusammengestellt.