Sprungmarken

Servicenavigation

Fakultät für Mathematik

Hauptnavigation




Bereichsnavigation



Analysis 2 (Lehramt Gymnasium/Berufskolleg)
(010510 • SoSe 15 • Ba.La: GY-BA4, BK6)

Kontakt

PD Dr. Frank Klinker    

Dipl.-Math. Artanc Kayacelebi  



Stichpunkte zum Inhalt der Vorlesung

  • Funktionenfolgen, Stammfunktion und das Riemannsche Integral, topologische Grundlagen, Banachscher Fixpunktsatz, Differentialrechnung in mehreren Variablen, Satz über implizite Funktionen und Umkehrsatz, Extremwerte von Funktionen, Differentialgleichungen
  • Der Inhalt der Vorlesung Analysis 1 ist Vorausetzung für die Vorlesung Analysis 2.
  • Kenntnisse über die Inhalte der Vorlesungen Lineare Algebra 1+2 sind wünschenswert und stellenweise notwendig.

Termine

Vorlesung: Mo. 14:15-15:45, Raum M/E29
Mi. 10:15-11:45, Raum M/E28
Übungen: [U1]  Fr. 10:15-11:45, Raum HG1/HS3, A. Güney,
[U2]  Fr. 10:15-11:45, Raum HG1/HS4, J. Stümmler,
[U3]  Fr. 12:15-13:45, Raum HG1/HS4, J. Stümmler,
[U4]  Fr. 12:15-13:45, Raum HG1/HS3, K. Erinçik,
Studienleistungs-
klausur:  
Mi. 15.7. 10:15-11:15 (Eine Anmeldung ist nicht erforderlich)
Modulabschluss-
klausuren:  
1. Mi. 22.7.2015, 13:00-16:00 Uhr, (Anmeldezeitraum: 1.7-17.7.2015)
2. Fr. 9.10.2015, 8:00-11:00 Uhr, (Anmeldezeitraum: 11.9-25.9.2015)
mündliche Modul-
abschlussprüfungen:  
29.-30.7.2015, 3.-5.8.2015, 24-27.8.2015 (Anmeldezeitraum: ab 21.07.2015)

Material

  • Hausaufgaben: 

    Hier fanden Sie während des Semesters die aktuellen Übungsblätter.

  • Vorlesung:

    Das Kurzskript wurde parallel zur Vorlesung erweitert und ergänzt


Aktuelle Infos

23.7.2015: Falls Sie die Klausur vom 22.7.2015 bestanden haben: Herzlichen Glückwunsch! Der Termin zur Klausureinsicht ist Mo. 27.7.2015, 10:30-11:00 Uhr, Raum M/929.

18.7.2015: Zur Klausur finden Sie sich bitte am 22.7.2015 pünktlich um 13:00 vor dem Hörsaal HG2/HS3 ein. Die Teilnehmer der Klausur fanden ihre Matrikelnummer in dieser Liste. Sollten Sie Ihre dort trotz Anmeldung zur Klausur nicht finden, dann nehmen Sie bitte umgehend Kontakt mit uns auf.

17.7.2015: Nachdem Sie sich zum mündlichen Modulabschluss angemeldet haben, können Sie sich ab Do 23.7.2015, 8:30 bei uns im Büro persönlich einen Termin für die Prüfung holen.

30.6.2015: Die Anmeldung zur Klausur vom 22.7.2015 erfolgt über BOSS, Anmeldezeitraum: 1.7.-17.7.2015.

30.6.2015 Wer im Übungsprogramm 50% der erreichbaren 570 Punkte erlangt hat, ist zur mündlichen Modulabschlussprüfung zugelassen.
Nachdem die Studienleistung verbucht ist, ist eine Anmeldung über BOSS möglich. (ab dem 21.7.)
Nach der Anmeldung über BOSS können Sie sich dann in unserem Sekretariat einen Prüfungstermin geben lassen.

9.4.2014: Die Übungen beginnen am 17.4.2015. Die ersten Hausaufgaben erhalten Sie am 8.4.2015. Die erste Abgabe erfolgt am 15.4.2015 bis 10:00 in den zu Ihrer Übungsgruppe gehörigen Briefkasten.

31.3.2015: Die Anmeldung zur Vorlesung und zu einer der Übungsgruppen erfolgt über das Studierendenportal (Anmeldezeitraum: 9.4.2015, 12:00 bis 13.4.2015, 10:00). Die Übungen beginnen in der zweiten Vorlesungswoche.

24.2.2015: Die Vorlesung beginnt Mittwoch, 8.4.2015.


Allgemeine Infos

  • Der Modulabschluss erfolgt über die aktive Mitarbeit in den Übungen (Studienleistung) und das Bestehen der abschließenden mündlichen Modulabschlussprüfung (Davon abweichende Regelungen werden zu Anfang der Vorlesungszeit besprochen).
  • Die aktive Teilnahme an den Übungen besteht aus
    • der erfolgreichen Bearbeitung von in der Regel vier Übungsaufgaben pro Woche und
    • der erfolgreichen Teilnahme an einer kurzen Übungsklausur am Ende der Vorlesungszeit.
  • Die Hausaufgaben erhalten Sie jeweils mittwochs und Sie haben dann eine Woche Zeit diese zu bearbeiten. Damit erfolgt Ihre Abgabe ebenfalls mittwochs (bis 10:00 Uhr). Bitte notieren Sie auf Ihrer Abgabe unbedingt die Nummer Ihrer Übungsgruppe bevor Sie diese in den Briefkasten im Foyer des Mathegebäudes einwerfen.
    • Von den vier Aufgaben bearbeiten Sie drei als Hausarbeit und geben diese durch Einwurf in den entsprechenden Briefkasten ab. Am Freitag der gleichen Woche erhalten Sie diese Aufgaben korrigiert zurück. Zu einer der Hausaufgaben gibt es in der Regel eine Musterlösung.
    • Eine weitere Aufgabe werden Sie in der Abgabewoche zu Beginn der Übung als Test bearbeiten. Diese wird vom Übungsleiter korrigiert und Ihnen in der nächsten Übung zurückgegeben.
    • Die Lösungen der zwei weiteren Hausaufgaben werden in der Übung gemeinsam mit dem Übungsgruppenleiter erarbeitet.
  • Studienleistungen zur Analysis II werden anerkannt, falls sie im BOSS eingetragen sind. Sollte Ihr Eintrag fehlen und Sie möchten ihn eingetragen haben, dann müssen Sie sich an den Dozenten der Vorleseung wenden, in der Sie die Studienleistung erbracht haben.
  • Parallel zur Vorlesung wird ein Kurzskript entstehen. Dieses wird die wichtigsten Definitionen und Aussagen enthalten. Für detaillierte Beweise und zusätzliche Beispiele und Bemerkungen nutzen Sie Ihre Mitschrift. Als Ergänzung zur Mitschrift werden wir gegebenenfalls die Literatur weiter konkretisieren.

Literatur

Die Bücher sollten in der Bibliothek ausleihbar oder als Präsenzexemplar vorhanden sein

Sollte eines der Bücher in der Bibliothek einmal nicht verfügbar sein, dann dürfen Sie sich gern ein Exemplar bei mir ausleihen.

  • Analysis
    • Christian Blatter: Analysis I. (Heidelberger Taschenbücher 151), Springer Verlag, 3. Aufl. 1980
    • Christian Blatter: Analysis II. (Heidelberger Taschenbücher 152), Springer Verlag, 2. Aufl. 1979
    • Otto Forster: Analysis 2: Differentialrechnung im Rn, gewöhnliche Differentialgleichungen. Springer Spektrum, 10. Aufl. 2013
    • Harro Heuser: Lehrbuch der Analysis Teil 1. Vieweg+Teubner Verlag, 17. Aufl. 2009
    • Harro Heuser: Lehrbuch der Analysis Teil 2. Vieweg+Teubner Verlag, 14. Aufl. 2008
  • Lineare Algebra
    • Hans-Joachim Kowalsky: Lineare Algebra. De Gruyter Verlag, 9. Aufl. 1979
    • Falko Lorenz: Lineare Algebra I. Spektrum Akademischer Verlag, 4. Aufl. 2003
    • Falko Lorenz: Lineare Algebra II. Spektrum Akademischer Verlag, 3. Aufl. 1992, Nachdruck 2008